bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Kfz-Betriebe bilden 199 Lehrlinge aus

Letzte Aktualisierung:
8819271.jpg
Freude beim Termin im Heinsberger Autohaus: Ein von der BMW AG gespendeter BMW 335xi wurde von der Kohl automobile GmbH an die Innung für das Kraftfahrzeuggewerbe Heinsberg übergeben. Foto: KHW

Kreis Heinsberg. Zur Zeit bilden die 112 Mitgliedsbetriebe der Betriebe der Innung für das Kraftfahrzeuggewerbe Heinsberg – über alle Lehrjahre hinweg betrachtet – insgesamt 199 Lehrlinge aus. Und die Innung durfte sich jetzt über eine große Unterstützung für ihr Engagement in Sachen Ausbildung freuen.

Die Kohl Automobile GmbH hat in Heinsberg einen von den Bayerischen Motorenwerken gespendeten BMW 335xi an die Innung für das Kraftfahrzeuggewerbe Heinsberg übergeben. In der Kfz-Werkstatt der Kreishandwerkerschaft Heinsberg in Geilenkirchen soll der BMW 335xi eingesetzt als Schulungsfahrzeug im Bereich Fehlerdiagnose der elektronischen Steuerungs- sowie Fahrwerksysteme im Rahmen der überbetrieblichen Unterweisung von Lehrlingen eingesetzt werden.

Der BMW, dessen Wert bei rund 60.000 Euro liegt, verfügt über einen 225 KW starken Motor mit Benzindirekteinspritzung und x-Drive Allradsystem.

Dieses Fahrzeug ist auch für Erwachsenenweiterbildung, insbesondere für die Abgasuntersuchungsschulung, gedacht und soll die neuzeitliche Ausbildung an modernsten Kraftfahrzeugen fördern.

Seit Beginn der Abgasuntersuchung im Jahr 1993 wurden nach Angaben der Kreishandwerkerschaft in der Kfz-Innung Heinsberg insgesamt 2883 Teilnehmer geschult.

Die BMW AG (München) will mit der Spende des Fahrzeugs eine optimale, praxisnahe Aus- und Weiterbildung in der Kfz-Innung Heinsberg unterstützen, denn nur gut geschultes Personal sei der Garant für zufriedene Kunden. Die Übergabe des Wages an den Obermeister der Innung für das Kfz-Gewerbe, Heinz-Georg Overbeck, den Hauptgeschäftsführer, Dr. Michael Vondenhoff, den Geschäftsführer und Leiter des Ausbildungswesens, Johannes Willms, sowie die Werkstattleiter der überbetrieblichen Ausbildung, Werner Knoben und Gerd Schmitz,, nahm im Auftrag der BMW AG die Kohl-Gruppe vor, vertreten durch Hubert Coenen, Mitglied der Geschäftsführung, ­Filialleiter Alexander Flesch und Werkstattleiter Andreas Kaniecki.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert