Sing Kino Freisteller

Junge Musiker sind regional Spitzenklasse

Letzte Aktualisierung:
jumi-fo
Siegehrung bei der Kategorie Popgesang beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert” in Heinsberg (hinten v.l.): Shannon Hodshon, Cara Schmitz (beide aus Aachen), Friederike Schmitt (aus dem Kreis Düren) sowie Maike Huppertz und Lena Jansen (aus dem Kreis Heinsberg), vorne: Gerrit Herricks (Hürth) und Tobias Klein (Merzenich) sowie ein Begleiter. Maike Huppertz erhielt außerdem die Weiterleitung zum Landeswettbewerb.

Kreis Heinsberg. Die musizierende Jugend der Region Aachen zeigte beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert” ihr Können. Während die klassischen Schlagzeuger nach Erkelenz und die Sänger in der Kategorie Popgesang nach Heinsberg anreisten, trafen sich die Streicher in Aachen und die Bläser und Akkordeonisten in Düren zu ihren Wettspielen.

Für die Teilnehmer aus dem Kreis Heinsberg erwies sich der Regionalwettbewerb als überaus erfolgreich. In der Kategorie Popgesang konnten die Sängerinnen der Heinsberger Jugendmusikschule nahtlos an die herausragenden Erfolge der letzten Jahre anschließen.

Während Maike Huppertz (Altersgruppe/AG VI) 23 Punkte und damit als einzige Sängerin einen ersten Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb erringen konnte, zeigten Lena Jansen und Greta Schwarz (beide AG III) als jüngste Teilnehmerinnen des Feldes mit jeweils 19 Punkten und tollen zweiten Preisen, dass in der erfolgsverwöhnten Klasse von Guido Janssen das Feld auch in der nächsten Generation schon hervorragend bestellt ist.

Bei den Streichern erreichte Celina Nellinger (Violine, AG Ia) aus Heinsberg mit 25 Punkten die höchste überhaupt mögliche Wertung. Mit hervorragenden 24 Punkten und einem 1. Preis führt Jana Schell (AG Ia) die erfolgreichen Geiger aus der Klasse von Ernest Frissen an der Kreismusikschule in Erkelenz an.

Isa Latour aus Erkelenz (AG III, 23 Punkte, 1. Preis) wird die Region und ihre Klasse beim Landeswettbewerb vertreten. Deren gutes Ergebnis vervollständigen Xenia Haak (AG Ia, 19 Punkte, 2. Preis), Eike Dahmen (AG Ib, 19 Punkte, 2. Preis), Jannes Meier (AG Ib, 15 Punkte, 3. Preis), Angelika Pretzer (AG II, 19 Punkte, 2. Preis), Liane Koch (AG III, Ê18 Punkte, 2. Preis) und Egor Jackels (AG IV, 21 Punkte, 1. Preis).

Aus der Kreisstadt reihten sich Mira Sachs (AG II) und aus der Klasse von Susanna Schael an der Jugendmusikschule Caroline Kries (AG III) und Veronika Hahn (AG II) mit jeweils 18 Punkten und 2. Preisen ein.

Auch den jungen Cellisten gelang es, an die Erfolge der Geiger anzuknüpfen. Nicole von Hooijdonk (AG Ia) und Paul Kries (AG Ib) aus der Heinsberger Klasse von Juana Jorden erspielten sich 22 und 20 Punkte und damit einen tollen ersten und zweiten Preis. Lea Minkenberg (AG II) aus Hückelhoven und Lukas Seidl (AG IV) aus Wassenberg folgten mit jeweils 18 Punkten und 2. Preisen.

Den Erfolg der Solisten aus dem Kreisgebiet vervollständigten Jonathan Hennig (Erkelenz/Klavier) und Sarah Michiels (Wegberg/Querflöte), die sich als Duo in der Kategorie „Klavier und ein Holzblasinstrument” 21 Punkte und damit einen 1. Preis erspielten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert