Junge Banker aus der Lehrzeit verabschiedet

Letzte Aktualisierung:
7042166.jpg
Diese Auszubildenden wurden von den Volksbanken und Raiffeisenbanken im Kreis Heinsberg bei einer Feier im Hückelhovner Hotel am Park aus der Lehrzeit verabschiedet. Foto: Koenigs

Kreis Heinsberg. Sie haben 500 Kilogramm Buttergebäck in einen 5000-Euro-Spendenscheck verwandelt – und persönliches Engagement in eine erfolgreich bestan-dene Prüfung: 19 Auszubildende der Volksbanken und Raiffeisenbanken im Kreis Heinsberg sind für ihre guten Leistungen geehrt und aus der Lehrzeit verabschiedet worden.

Zugleich war die Feier im Hückelhovener Hotel am Park für die meisten junge Damen und Herren ein herzliches Willkommen in der Welt der genossenschaftlichen Bankkaufleute.

„Sie haben das Fundament einer werteorientierten, kundennahen und regional verbundenen Finanzdienstleistung kennengelernt“, sagte der Sprecher der Genossenschaftsbanken im Kreis Heinsberg, Dr. Veit Luxem von der Volksbank Erkelenz. „Darauf bauen Sie jetzt Ihre ganz individuelle Karriere auf und bleiben doch Teil unseres Verbundes.“

Der eine nutze die Möglichkeit, Studium und Beruf miteinander in Einklang zu bringen: „Sie erwerben Wissen und verdienen Geld – eine nützliche Kombination.“ Die anderen würden vielleicht auf ein Vollstudium setzen: „Mit ganzer Energie in das ganz persönliche Projekt einzusteigen – auch das ist ein Erfolg versprechender Weg.“

Großen Einsatz hatten die jungen Volks- und Raiffeisenbanker schon im Rahmen ihres Azubi-Projekts „Backen für den guten Zweck“ gezeigt. Eigentlich ging es darum, grundkaufmännische Kenntnisse praktisch zu vertiefen, als das Team im ersten Ausbildungsjahr den regionalen Markt für Weihnachtsgebäck in Angriff nahm. Produktion, Marketing, Vertrieb – all das wurde sorgfältig und erfolgreich umgesetzt.

Am Ende blieben dann jeweils 2500 Euro für das Hospiz in Erkelenz und für den Förderverein von Maria Hilf in Gangelt. „Ihnen war und ist es nicht nur wichtig, gut zu planen und umzusetzen. Ihnen ist auch wichtig, wofür Sie das alles tun und für wen“, so Luxem weiter. „Mit dieser Einstellung haben Sie es allen gezeigt: Sie denken genossenschaftlich, und Sie handeln genossenschaftlich. Willkommen an Bord!“

Diese Absolventen wurden geehrt: Alina Pappers und Christina Zwirner (Ausbildungsinstitut: Raiffeisenbank Erkelenz), Maike Betz, Alisa Eggert, Jan Frings, Jörg Greven, Samira Heuter, Christian Linskens und Sabrina Wolf (Ausbildungsinstitut: Volksbank Erkelenz), Stefan Bücke, Frederic Craenen, Lea Eggert, Bernhard Erfurth, Lukas Heffels, Sandro Marcantonio, Daniel Robertz und Jessica ­Sackert (Ausbildungsinstitut: Raiffeisenbank Heinsberg), Marvin Derstappen und Sarah Skopek (Ausbildungsinstitut: Heinsberger Volksbank).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert