„Jugend musiziert”: Talentierte Geschwister beeindrucken Jury

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Die Geschwister Anna und Philipp Brendt aus Erkelenz-Katzem nahmen sehr erfolgreich am Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert” teil.

Aus terminlichen Gründen hatten sie nicht am Wettbewerb der Heimatregion teilnehmen können und wurden deshalb in andere Regionen delegiert, erklärte die Kreismusikschule.

Philipp Brendt (17 Jahre) erhält sowohl an der Kreismusikschule Heinsberg bei Achim Buschmann als auch an der Musikschule Mönchengladbach bei Ralf Baumann Unterricht im Fachbereich Schlagzeug. Schon mehrfach konnte er erfolgreich an Wettbewerben teilnehmen.

23 Punkte für den Landeswettbewerb

In diesem Jahr stand das Drumset auf dem Programm. Dabei überzeugte er die Jury beim Regionalwettbewerb in Mönchengladbach. Er erspielte sich einen ersten Preis mit 23 Punkten und einer Weiterleitung zum Landeswettbewerb.

Seine Zwillingsschwester Anna erreichte beim Regionalwettbewerb in Siegen in der Kategorie Gesang die gleiche hervorragende Wertung und nimmt ebenfalls am Landeswettbewerb in Münster in der Zeit vom 25. bis 29. März teil. Ihr anspruchsvolles Programm mit Liedern und Arien verschiedener Epochen beeindruckte die Jury.

Anna Brendt wird an der KreismusikschuleHeinsberg von Natalie Diart unterrichtet, die sich genauso wie die Leiterin der Musikschule, Gerda Mercks, über das gute Abschneiden bei „Jugend musiziert” freute.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert