In Erkelenz rollt bald die neue Stadtbuslinie EK4

Von: disch
Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Über eine Reihe von Änderungen, die zum bevorstehenden Fahrplanwechsel im Dezember im Busnetz des Kreises Heinsberg geplant sind, wurde in der Verbandsversammlung des ­Aachener Verkehrsverbundes berichtet, der im Heinsberger Kreishaus tagte.

Wie bereits im regionalen AVV-Beirat des Kreises Heinsberg, so gab es auch in der Verbandsversammlung grünes Licht für den Maßnahmenkatalog. Allerdings war auch Kritik von Grüner Seite zu hören: Der Wegfall der grenzüberschreitenden Verbindung im Bereich Übach-Palenberg wurde von Ulrich Horst moniert.

Anpassung der Linie ÜP1: Aufgrund fehlender Nachfrage wird zum Fahrplanwechsel der niederländische Streckenabschnitt der Linie 497 eingestellt. Deshalb wird der Bereich Scherpenseel, Grothenrath, Windhausen, Marienberg, Übach-Palenberg mit den Linie ÜP1, 491 und 497 zur verbesserten Anbindung des Schulzentrums sowie des neuen Einkaufszentrums überplant.

Neue Linie 423 Birgden: Die Grundschule Birgden soll zukünftig im öffentlichen Linienverkehr (neue Linie 423) angebunden werden. Der bisher eingesetzte freigestellte Schülerverkehr kann dadurch entfallen.

Änderungen SB4: Die Schnellbuslinie SB4 soll in eine Regionalbuslinie 402 umgewandelt werden. Die Linie bedient derzeit bereits nahezu alle Haltestellen und wird der Bezeichnung als Schnellbus laut West daher nicht gerecht. Zeitgleich soll sich der Linienweg in Oberbruch ändern, um das Schulzentrum besser anzubinden.

In Kombination mit der Linie 401 kann an Wochentagen somit ein 30-Minuten-Takt zwischen Erkelenz, ­Hückelhoven und Heinsberg realisiert werden. Das Betriebskonzept sieht im Weiteren die Bedienung an Wochenenden und in den Ferien im 120-Minuten-Takt vor, sodass die Ortschaften Baal und Hetzerath im Wechsel wieder bedient werden. Zwischen Erkelenz, ­Hückelhoven und Heinsberg ergibt sich dann ein 60-Minuten-Takt.

Änderungen Linie 407: Die Linie 407 wird derzeit bei der Fahrt um 12.06 Uhr ab Geilenkirchen von Gerderath bis Myhl gefahren. Es hat sich nach Angaben der West gezeigt, dass dieses Fahrtstück nicht mehr benötigt wird, deswegen soll die Fahrt auch in Gerderath enden.

Änderungen Linie 409: Die Linie 409 soll beschleunigt werden. Dazu soll der Linienweg und die Bedienung der Haltestellen in ­Hückelhoven angepasst werden.

Änderungen im Stadtgebiet Erkelenz: Die Buslinien 401, 405, 406, 408, 412 und 418 bedienen nicht mehr die Haltestelle Kölner Tor. Die Linien werden nun direkt zum Bahnhof beziehungsweise zu den Haltestellen Burg / Aachener Straße geleitet. Die Haltestelle Kölner Tor wird dann durch einen neuen Stadtbus EK4bedient. Die Buslinien 406 und 412 sollen beschleunigt werden, indem Haltestellen an Schulstandorten nur noch zu den Schulzeiten bedient werden. Die Stadtbuslinien der Stadt Erkelenz werden umstrukturiert.

Die Stadtbuslinien EK1 und EK3 starten und enden nun am Erkelenzer Bahnhof und bedienen die bekannten Strecken bis nach Keyenberg. Zu den Schulzeiten werden diese beiden Linien bis zum ZOB Krefelder Straße oder bis zur Pestalozzischule verlängert, dabei werden nur noch die Haltestellen Agentur für Arbeit und ­Aachener Straße bedient. Die Ortschaften Immerath und Borschemich werden von der Linie EK3 nur noch zu den Schulzeiten bedient.

Die EK2 fährt nicht mehr bis nach Mennekrath, sondern bedient die Relation Erkelenz-­Katzem, dabei starten und enden die Fahrten am Bahnhof Erkelenz. Ausnahmen bilden auch da die Schulzeiten, wo die EK2 bis zum ZOB Krefelder Straße verlängert wird. Eine neue Stadtbusline EK4 wird eingerichtet. Sie bedient ausschließlich den Innenstadtbereich der Stadt Erkelenz.

In zwei Routen erschließt sie zusätzliche Wohngebiete wie das Oerather Mühlenfeld, soziale Einrichtungen und verschiedene Einkaufsmöglichkeiten des kurzfristigen bis mittelfristigen Bedarfs. Außerdem werden neue Anschlüsse zu den Zügen nach Aachen und Mönchengladbach geschaffen.

Brücke bei Kempen gesperrt: So fahren 403, 404 und 405 ab 20. Oktober

Wegen Brückenbauarbeiten zwischen Kempen und Ophoven und damit einhergehender Sperrung der Brücke für mindestens ein Jahr muss die Linie 405 neu aufgestellt werden. Ab 20. Oktober wird es die Linien 403 und 404 neu sowie die 405 mit verkürztem Streckenverlauf geben, teilte West Energie und Verkehr am Mittwoch mit.

Linie 403 Heinsberg – Karken – Kempen – Heinsberg: Die neue Linie 403 verbindet von Heinsberg aus kommend die Stadtteile Karken und Kempen mit Heinsberg. Zu beachten ist, dass dieser Bus nun als „Rundwagen“ geführt wird, er startet und endet bei jeder Fahrt in Heinsberg und bedient alle Haltestellen auf diesem Linienweg.

Für Fahrgäste, die weiter Richtung Wassenberg/Erkelenz fahren möchten, stehen in Heinsberg eine Reihe von Anschlüssen zur Verfügung (SB1, SB4, 401, 404, 413). Für Schüler aus Wassenberg/Erkelenz besteht zu den bekannten Schulzeiten in Heinsberg eine Verbindung in Richtung Wassenberg mit der neuen Linie 404. Dort wiederum besteht Anschluss an die Linie 405 nach Erkelenz.

Linie 404 Wassenberg – Birgelen – Effeld – Ophoven – Birgelen – Wassenberg / Heinsberg: Die neue Linie 404 ist die Verlängerung der neuen Linie 405 ab Wassenberg. Die 404 verbindet von Heinsberg aus kommend die Stadtteile Birgelen, Effeld und Ophoven als „Rundwagen“ mit Wassenberg. Ab Ophoven werden Krafeld und wieder Birgelen bedient. Der Bus startet und endet bis auf wenige Ausnahmen in Wassenberg und bedient auf dem Linienweg alle Haltestellen.

Zur Sicherung des Angebotes zu den Schulzeiten wird die 404 bis Heinsberg verlängert. So haben Schüler, die aus Heinsberg kommen beziehungsweise nach Heinsberg fahren möchten, zu den Schulzeiten immer die Möglichkeit, ihr Ziel zu erreichen.

Linie 405 Wassenberg – Gerderath – Schwanenberg – Erkelenz: Die Streckenführung der neue Linie 405 entspricht der alten Linie 405 zwischen Wassenberg und Erkelenz

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert