Im Kreis eine Vorreiterrolle übernommen

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Vor 14 Jahren wurde die Senioreninitiative Erkelenz (SIE) gegründet. Eines der Gründungsmitglieder war der bisherige Vorsitzende Josef Fedler. Der 86-Jährige hat nun den Vorsitz an Gerda Kroneberger-Rudolph abgegeben.

Fedler wird dem Vorstand weiterhin beratend zur Seite stehen und engagiert sich darüber hinaus auch auf Kreisebene, zum Beispiel in der Gesundheitskonferenz und im Projekt „Älter werden im Kreis Heinsberg”. „Auf Kreisebene hat Erkelenz mit der Senioreninitiative eine Vorreiterrolle eingenommen, betont Fedler. Von Rückzug aus der aktiven Arbeit kann keine Rede sein.

„Ich trete nun an, um die Erfahrung auch auf Kreisebene einzubringen”, erklärt er tatkräftig. Im neuen Seniorenbeirat des Kreises ist die Erkelenzer Initiative sehr aktiv. Mit Gerda Kroneberger-Rudolph habe er eine engagierte und erfahrene Nachfolgerin gefunden, ist sich Fedler sicher.

Sie hat sich unter anderem schon als Moderatorin des Erzählcafes der SIE einen Namen gemacht.” lobt er ihr Wirken. Die Arbeit der Senioren-Initiative werde durch den Wechsel an der Spitze keine gravierenden Änderungen erfahren, versichert Fedler. Auch der Heinzelmännchen-Service werde selbstverständlich fortgesetzt.

Er habe sich von anfänglich kleinen, handwerklichen Dienstleistungen zu einem umfassenden Service entwickelt, der auch Hilfe bei Behördengängen und der schriftlichen Korrespondenz bietet. „Wichtig ist dem Vorstand, dass die SIE als starke überparteiliche und ökumenische Gruppe wahrgenommen wird”, betont Fedler.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert