Wassenberg/Effeld - Im Chor mit den zwei Namen herrscht ein guter Geist

alemannia logo frei Teaser Freisteller

Im Chor mit den zwei Namen herrscht ein guter Geist

Von: kkli
Letzte Aktualisierung:

Wassenberg/Effeld. Der Propsteichor St. Georg Wassenberg und der Kirchenchor St. Martinus Steinkirchen-Effeld proben, singen und feiern schon eine ganze Weile zusammen. Das klappt vorzüglich.

Das wiederholt gemeinsam gefeierte Cäcilienfest zeigte erneut, dass gegenseitige Rücksichtnahme zum Erfolg des Ganzen beiträgt. Die voraufgegangene Messfeier in der Propsteikirche bereicherte der Gemeinschaftschor unter Leitung von Heinz-Peter Küppers mit klangschönen Motetten.

Die anschließende, gemeinschaftlich gestaltete familiäre Feier im Pfarrheim am Stiftsplatz zusammen mit engen Familienangehörigen schweißte die Chorgemeinschaft noch mehr zusammen, im Zeichen der „Musica sacra”. Ehrengäste waren Propst i.R. Hugo Nießen und Pfarrer i.R. Josef Heinrichs.

Mt aufmunternden Begrüßungsworten und einem frohen Ständchen begrüßte die Chorgemeinschaft die Anwesenden. Propst Nießen hatte beiden Chören in seiner Predigt während der Messfeier für ihren Einsatz während des letzten Jahres besonders gedankt.

Den Propsteichor vertraten Chorbetreuerin Karin Wonschik und Frank Berger, den Effelder Chor Peter Hanrath, Manfred Rademacher und Else Rieken. Ein gutes Essen schuf die weitere Grundlage für einen rundum gelungenen Abend.

Im Mittelpunkt stand die Ehrung von Birgit Derichs vom Effelder Chor für 25-jährige aktive Mitgliedschaft. Peter Hanrath überreichte der Jubilarin Ehrenbrief und Ehrennadel mit herzlichem Dank für die jetzt bereits bewiesene Treue in einem Vierteljahrhundert.

Birgit Derichs ist familiär „vorbelastet” in Sachen „Musica sacra”. Seit ihrem 18. Lebensjahr ist sie aktiv tätig. Ihre Mutter war jahrelang Organistin in Effeld. Chormitglieder und Freunde hoffen auch weiterhin auf ihre engagierte Mitwirkung.

Dudelsackpfeifer

Der Abend bot noch weitere Überraschungen. Markus Burgert begeisterte als originalgetreuer Dudelsackpfeifer. Anita Pfennings vom Propsteichor St. Georg zeigte mit ihrem lustigen Gesellschaftsspiel, dass sie immer noch gute Laune verbreiten kann.

Chorleiter und Organist Heinz-Peter Küppers und Vorsitzender Peter Hanrath, der in Effeld auch einen legendären Ruf als brillanter Mitgestalter der schönen Sitzungen der Effelder Kaffeemänn hat, waren sehr zufrieden über den guten Geist, der in diesem Gemeinschaftschor mit zwei Namen herrscht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert