Erkelenz-Holzweiler - Holzweiler Feuerwehr feiert 100-jähriges Bestehen

WirHier Freisteller

Holzweiler Feuerwehr feiert 100-jähriges Bestehen

Letzte Aktualisierung:
Beim Festumzug durch das Seile
Beim Festumzug durch das Seilerdorf nahm die Ehrenabteilung der Holzweiler Löschgruppe auf einem historischen Fahrzeug aus dem Lövenicher Feuerwehrmuseum Platz. Sie haben mit dazu beigetragen, dass dieses Jubiläum gefeiert werden kann. Foto: Dahmen

Erkelenz-Holzweiler. Drei Tage lang feierte die Löschgruppe Holzweiler der Freiwillige Feuerwehr der Stadt Erkelenz unter der Schirmherrschaft von Willi Weitz ihr 100-jähriges Bestehen mit einer Florianmesse, Festumzügen, Festabend und Disco für die Jugend.

Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten war die Einweihung des neuen Löschfahrzeuges TLF 20/40 SL, Fahrgestell MAN, Aufbau Schlingmann, Kosten 300.000 Euro. Das alte LF 16 TS wurde inzwischen außer Dienst gestellt und dient zu Übungszwecken.

Die Löschgruppe Holzweiler im Zug III brauche als Schwerpunktfeuerwehr mit 40 bis 50 Einsätzen im Jahr (Stadtbereich und Autobahnabschnitte) solche Ausrüstung um einsatzfähig zu bleiben, erklärte Stadtbrandinspektor Wolfgang Linkens in seinem Dank an den Feuerschutzträger, der Stadt Erkelenz.

Allen Grund zum Strahlen hatte der frisch beförderte Löschgruppenführer Brandinspektor Patrick Pistel bei der Schlüsselübernahme. Bürgermeister Peter Jansen hatte eingangs die Leistungsfähigkeit und Bereitschaft der Holzweiler Löschgruppe besonders herausgestellt und den Frauen und Männer dafür Dank und Anerkennung von Rat und Verwaltung ausgesprochen. „Für erfolgreiche Einsätze zum Schutz der Bevölkerung und für die Leistungen der Löschgruppe Holzweiler wird solche Ausrüstung gebraucht. Das Geld ist gut angelegt”, sagte Bürgermeister Peter Jansen.

Dafür bedankte sich stellvertretender Kreisbrandmeister Franz Hubert Plum bei der Kommune, ohne dessen tatkräftige Unterstützung die Frauen und Männer im blauen Rock ihren ehrenamtlichen Dienst nicht ausüben können.

Eine kleine Vorführung

Bei der offiziellen Übergabe und der abschließenden Einsegnung stellten Feuerwehrseelsorger Manfred Jung und Pfarrer Franz Josef Semrau Fahrzeug und Mannschaft unter Gottes Segen.

Zum Schluss der Veranstaltung informierte Stadtbrandinspektor Wolfgang Linkens bei einer kleinen Vorführung kurz über die Ausrüstung des TLF 20/40 SL

Das Fahrzeug verfügt über 5000 Lit Löschwasser, 500 Liter Schaummittel, 100 Kilogramm ABC Löschpulver und zwei CO2-Löscher. Der Wasser-/Schaumwerfer hat eine Leistung von 2400 Liter pro Minute.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert