„Heiraten am See”: Bund der Ehe schließen mit romantischem Blick

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
Bei der Unterzeichnung der Ver
Bei der Unterzeichnung der Verträge am Lago: Bürgermeister Wolfgang Dieder und Prospex-Werstattleiter Rochus Wellenbrock (vorne, von links) sowie die Standesbeamten Walter Lambertz, Christian Heuter, Thomas Franken und Judith Jansen (hinten, von links). Foto: Anna Petra Thomas

Heinsberg. Was benachbarte Kommunen schon seit längerem bieten, macht jetzt auch die Stadt Heinsberg möglich: „Heiraten am See” heißt hier ab sofort das Motto im Sommerhalbjahr, jeweils von April bis September.

Wo die Prospex gGmbH als Betreiber des Bootshauses am Lago Laprello im Winter ihre Boote lagert, hat die Stadt ein Trauzimmer eingerichtet, in dem an jedem dritten Samstag im Monat zwischen 9 Uhr und 12 Uhr je vier Trautermine möglich sind.

Eine Einwohnerin habe ihn auf die Idee gebracht, berichtete Bürgermeister Wolfgang Dieder im Rahmen der offiziellen Unterzeichnung der Nutzungsverträge zwischen der Stadt und der Firma Prospex. Vier Minuten Telefonat und eine kurze Besichtigung der Räumlichkeit durch die derzeit insgesamt sieben Standesbeamten der Stadt brachten das Projekt in Gang.

Schlicht, aber dennoch stilvoll und dem Holz-Ambiente des rustikalen Bootshauses angepasst ist die Einrichtung schon fast fertiggestellt, wenn auch, wie der Bürgermeister schmunzelnd feststellen musste, für die Präsentation des neuen Trauzimmers die Bilder noch aus seinem Vorzimmer ausgeliehen worden waren und der Eingangsbereich auf dem Zement noch einen Holzboden erhalten wird.

Der neue Raum am Lago bietet nicht nur die Möglichkeit der Trauung am Samstag, sondern zugleich mehr Platz mit 30 Sitz- und mindestens 20 weiteren Stehplätzen. Die würden sicherlich auch genutzt, waren sich die anwesenden Standesbeamten einig. „Der standesamtlichen Trauung kommt mittlerweile eine ganz andere Bedeutung zu”, berichtete Standesbeamter Christian Heuter von seiner Erfahrung aus den vergangenen Jahren.

„Wenn wir am Lago etwas tun können, sind wir gerne dabei”, freute sich Prospex-Werkstattleiter Rochus Wellenbrock über das neue Angebot im Bootshaus, das auf Wunsch des Brautpaares von der Firma Prospex mit ihren behinderten und nicht behinderten Mitarbeitern gerne mit dem Service eines Sektempfangs nach der Trauung ergänzt wird.
Weitere Informationen zur Trauung am Lago Laprello: Telefon 02452/14181 bis 184, E-Mail standesamt@heinsberg.de.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert