Whatsapp Freisteller

Heinz-Josef Schrammen übernimmt Lokale Aktionsgruppe

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
Heinz-Josef Schrammen begrüß
Heinz-Josef Schrammen begrüßte Vera Saßmannshausen im Kreise des LAG-Vorstandes. Foto: agsb

Waldfeucht. Im Rahmen der 47. LAG-Vorstandssitzung (Lokale Aktionsgruppe) übergab Herbert Corsten, Bürgermeister der Gemeinde Selfkant, den Vorsitz an Heinz-Josef Schrammen, Bürgermeister von Waldfeucht. Im sogenannten Schlößchen fand die Übergabe statt.

Bekanntlich wurde die Region „Der Selfkant” im Jahre 2008 zur Leaderregion ernannt, was zur Förderung durch Mittel der Europäischen Union führt. Die Region „Der Selfkant” ist eine Kooperation der drei Gemeinden Gangelt, Selfkant und Waldfeucht, welche bereits vor Leader große Erfahrungen im Bereich der gemeinsamen ländlichen Regionalentwicklung sammeln konnte.

Nach der Ernennung zur Leaderregion wurde zwischen den drei Gemeinden vereinbart, dass der jeweilige Vorsitz durch die drei Bürgermeister wechselt. Weiterhin wurde vereinbart, dass die Amtszeit jeweils zwei Jahre dauern würde. Bernhard Tholen, Bürgermeister der Gemeinde Gangelt übernahm als erster Vorsitzender dieses Amt, gab dann 2010 an Herbert Corsten weiter und nun übergab Corsten an Heinz-Josef Schrammen.

Mit dem Vorsitz wandert auch das Büro des Regionalmanagements mit. Vera Saßmannshausen als Regionalmanagerin wechselt nun vom Rathaus Tüddern zum Rathaus nach Waldfeucht und wird hier ihre Arbeit für den Zweckverband weiterführen.

Die LAG „Der Selfkant” setzt das Leaderprogramm der Region mit der Entwicklung einzelner Gemeinden um. Während der ersten Periode wurden unter dem Vorsitz von Bernhard Tholen viele Projekte und Ideen bereits umgesetzt. Die zweite Amtszeit unter Herbert Corsten war aufgrund der immer schwieriger werdenden Haushaltssituationen in den drei Gemeinden geprägt von der Suche nach geeigneten Ko-Finanzierungen.

„Für die Zukunft gilt es umso mehr, kreative Lösungen bei der Finanzierung der Projekte zu finden”, so Corsten und nannte als Beispiel das Projekt „Streuobstwiesen”. Hier sind Nabu, Kreissparkasse und Kreis Heinsberg bei der Finanzierung mit im Boot genommen worden.

Regionalmanagerin Saßmannshausen dankte ihrerseits den LAG-Mitgliedern und den bisher vielen mitwirkenden Bürgern für ihr großes Engagement. Sie sprach im Rathaus in Waldfeucht die wichtigsten Projekte für die Zukunft an. Das Streuobst-Projekt soll vorangetrieben werden, um damit die regionale Wertschöpfungskette in Schwung zu bringen bis hin zu einer regionalen Vermarktung. Um ein Stück Lebensqualität geht es auch beim Aufbau eines Bürgerhilfenetzwerks mit dem Ziel der Nachbarschaftshilfe.

Eine Grundsatzfrage lautet: „Gibt es Bürger, die bereit sind, Zeit zu investieren, um Hilfe zu leisten bei Hausaufgaben, beim Einkauf, beim Rasenmähen oder sonstigen Dingen?” Dazu soll laut Saßmannshausen eine Koordinierungsstelle ins Leben gerufen werden.

Ein weiteres Projekt sind das Selfkant-Lexikon sowie der Waldmärchenpfad am Bienenlehrpfad in Haaren. Als „spannendes Pilotprojekt” bezeichnete die Regionalmanagerin die Ergänzungsnutzung der Schalbrucher Kirche zum Bürgerhaus. Eine Qualitätsprüfung der Radwege steht ebenso auf dem Programm wie das Projekt „Straße der Römer”.

Saßmannshausen blickte auch zum generationsübergreifenden Spielgelände in Birgden. Hierzu wurde bekanntlich vor Monaten eigens ein Verein gegründet.

Das Leaderprojekt „Tag des Pferdes” geht in die dritte Runde mit der „Traditionellen Pferdesegnung” in Millen am 6. Mai und eine Woche später mit der regionalen Reitveranstaltung „Tag des Pferdes” am 12. und 13. Mai auf dem Reitgelände in Stahe-Niederbusch.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert