Heinsberger Polizist für Einsatz in Afghanistan geehrt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Polizeioberkommissar Markus Stevens
Für seinen Einsatz in Afghanistan geehrt: Polizeioberkommissar Markus Stevens (3. v.l.) hat nach seiner Rückkehr aus Afghanistan seinen Dienst bei der Einsatzleitstelle der Polizei in Heinsberg wieder aufgenommen. Foto: Polizei Heinsberg

Heinsberg. Polizeioberkommissar Markus Stevens von der Kreispolizeibehörde Heinsberg ist für seinen Einsatz in Afghanistan ausgezeichnet worden.

Er war für ein Jahr in Afghanistan als Trainingskoordinator für die deutschen Polizeitrainer verantwortlich. Dazu gehörte auch die sechswöchige Polizeiausbildung, in der jungen Afghanen die Grundelemente des Polizeiberufes näher gebracht wurden. "Das war eine Erfahrung die ich nicht missen möchte", sagte er bei der Ehrung durch Herrn Kreisdirektor Deckers. "Es ist eine völlig andere Welt mit ganz anderen Denkstrukturen in die man sich einfinden muss."

Stevens hatte eine Sechstagewoche, die tägliche Dienstzeit variierte zwischen acht und zehn Stunden. Die Freizeit wurde ausschließlich im Bundeswehr Camp Kunduz verbracht, weil ein Aufenthalt außerhalb zu gefährlich gewesen wäre.

Kontakte mit der Zivilbevölkerung außerhalb des Camps ergaben sich nicht. Nach seiner Rückkehr hat Stevens seinen Dienst bei der Einsatzleitstelle der Polizei in Heinsberg wieder aufgenommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert