Wassenberg-Effeld - Heidacker-Kreuz strahlt in neuem Glanz

Heidacker-Kreuz strahlt in neuem Glanz

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
Das Heideacker-Kreuz  in Effel
Das Heideacker-Kreuz in Effeld strahlt wieder an seinem gewohnten Ort. Foto: Thomas

Wassenberg-Effeld. Einen Monat, nachdem es von Vandalen stark beschädigt worden war, strahlt das Effelder Heidacker-Kreuz an der Einmündung von der Schleidstraße auf die Waldseestraße wieder in neuem Glanz. Um die schnelle Renovierung habe sich der Besitzer, Graf von Mirbach, gekümmert, berichtet Ortsvorsteher Erwin Staas. Mitte Juli war es passiert: Vermutlich durch Schläge mit einem harten Gegenstand wurde der Korpus am Kreuz schwer beschädigt.

Tiefe Kerben in den Beinen und ein abgeschlagener Kopf waren die deutlichsten Zeichen des Vandalismus. Der Effelder Gastronom Heinz-Josef Busch ergriff die Initiative. Vereine und Gastronomen taten sich nach einer Versammlung zusammen und stellten eine Belohnung von insgesamt 1800 Euro zur Verfügung.

„Er habe damit keinen Werbeeffekt erzielen wollen”, betont Busch. Aber jeder solle wissen, dass so etwas in Effeld nicht einfach so hingenommen werde, ergänzt Staas. Denn auf dem Gelände, auf dem das Kreuz stehe, sei früher immer der Vogelschuss durchgeführt worden, erinnert er an eine weitere historische Bedeutung des Standorts.

Ein Ergebnis der Suche nach dem oder den Tätern gibt es derzeit nicht. Bisher sei nur bekannt geworden, dass sich in der Nacht, in der das Kreuz beschädigt wurde, eine Gruppe von Jugendlichen auf dem Sportplatz aufgehalten habe. Die Anwohner hätten allerdings gedacht, es handele sich um eine Feier des Fußballclubs, so Staas.

„Die Chancen, den Täter jetzt noch zu finden, sind sicherlich gering”, bedauert Staas. „Aber wir sind jetzt wachsam”, appelliert der Ortsvorsteher daran, ihm alles Auffällige, das in der Nacht zum 17. Juli beobachtet wurde, mitzuteilen unter Tel. 02432/2377.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert