Heinsberg - Hartnäckiger Königsvogel segelt ohne Schuss zu Boden

Hartnäckiger Königsvogel segelt ohne Schuss zu Boden

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
Der stolze Präsident Siegfrie
Der stolze Präsident Siegfried Jansen (r.) präsentiert das neue Königspaar Martin und Erna Lentzen. Foto: agsb

Heinsberg. Rechtzeitig zur Herbstkirmes der Heinsberger Vereinigten Schützen herrschte Kirmeswetter wie bestellt. Der Spätsommer brachte gute Laune auf den großen Rummelplatz an der Ostpromenade. Der Andrang war bereits bei der Eröffnung am Freitagabend bestens.

Besonders die Fahrgeschäfte standen im Mittelpunkt wie unter anderem die rasante Fahrt mit Speedy Gonzales. Die kleinen Kirmesbesucher hatten ebenfalls ihren Spaß, es war vieles im Angebot. Am London-Pub stoppte der Spielmannszug Heinsberg mit seinem Spiel, hier standen Schützen und Ehren- und Kirmesgäste Spalier.

Der Vorsitzende Siegfried Jansen begrüßte alle Kirmesfreunde, Ehrengäste aus Wirtschaft und Politik, die Geistlichen Pfarrer Walde, Propst Bruns und den Präses der Bruderschaft, Pfarrer René Mertens. Ein besonderes Hallo galt dem amtierenden Königspaar Thomas und Sarah Glowa.

Jansen blickte zunächst kurz zur Frühkirmes zurück: Sie war ein Publikumsmagnet und soll weiter in Verbindung mit dem Heinsberger Stadtfest durchgeführt werden.

Nach der kleinen Ansprache stand Bürgermeister Wolfgang Dieder im Mittelpunkt. Der Bürgermeister eröffnet traditionell die Herbstkirmes mit dem Fassanstich. Ein gezielter Schlag reichte ihm dafür. Die erste Runde schmeckte bestens. Angeführt von den Spielmannsleuten gab es einen kurzen Festzug über den Rummelplatz, bei dem die Schausteller begrüßt wurden.

Am Samstag stand zunächst der Burgberg im Mittelpunkt. Nach dem Antreten am Torbogen folgte ein kurzer Festzug durch die Innenstadt zum Zielort. Auf dem Burgberg wurden Schießwettbewerbe durchgeführt.

Auch hier lockte das schöne Wetter viele Schaulustige an. Sie erlebten eine Besonderheit. Zuerst wurde der Mannschaftswettbewerb ausgeschossen, hier waren zehn Vereine dabei, der Vorstand des Heinsberger Karnevalsvereins (HKV) wurde Mannschaftsmeister.

Danach wurde es spannend und dramatisch. Viele Kandidaten hatten ein Auge auf die Königswürde geworfen.

Einer der Titelanwärter war Martin Lentzen, Vorsitzender des Spielmannszuges. Lentzen und seine Schützenkameraden ballerten wie wild, doch zeigte sich der Holzvogel mehr als hartnäckig Wegen der hereinbrechenden Dunkelheit mussten sogar Scheinwerfer aufgestellt werden. Nach Absprache mit den Kollegen setzte Lentzen zum Schlussspurt an. Als er sich nach seinem Einsatz umdrehte und selbst keinen Rat mehr wusste, brach der Jubel über dem Burgberg aus: Der Reststück des Holzvogels segelte ohne Schuss und Windeinwirkung zum Boden. Das Gelächter war groß, und es folgte die erste Gratulationscour für den neuen Schützenkönig Martin Lentzen.

Auch am Sonntag war die Kirmes bei prächtigem Wetter ein Zuschauermagnet. Am Nachmittag fand der große Festzug unter Mitwirkung des Instrumentalvereins Kirchhoven sowie des Trommler-, Pfeiffer- und Fanfarenkorps Höngen statt. Die abschließende Parade auf dem Markplatz war ein besonderes Highlight mit viel Szenenapplaus für Schützen und Spielmannsleute. Besonders die Gäste aus Höngen in ihren schicken Uniformen begeisterten mit ihrem Showmarsch und drückten dieser Herbstkirmes einen besonderen Stempel auf.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert