Waldfeucht-Haaren - Haarener Herbstkirmes mit reichlich kaltem Wasser

AN App

Haarener Herbstkirmes mit reichlich kaltem Wasser

Von: tsch
Letzte Aktualisierung:
8492217.jpg
Sie standen im Mittelpunkt der diesjährigen Kirmes: das Königspaar Werner und Gerda-Marie Leisten mit ihren Adjutanten Walter Jörissen und Heinz-Peter Schröders. Foto: tsch

Waldfeucht-Haaren. Aufgrund des Wetters in den letzten Wochen sollte man bezüglich eines Kirmesumzuges auf jede Witterung gefasst sein. So war zu erwarten, dass die Haarener Herbstkirmes in diesem Jahr ihrem Namen alle Ehre machen sollte.

Dennoch erwischte die St.-Johannes-Schützenbruderschaft eine trockene Stunde für ihren Kirmesfestzug durch den Ort. Zum strahlenden Königspaar Werner und Gerda-Marie Leisten passte die kurzfristig auftauchende Sonne dann auch ganz gut. In Begleitung ihrer Adjutanten Walter Jörissen und Heinz-Peter Schröders genossen sie den Applaus an der Wegstrecke. Aber auch den jungen Majestäten der Bruderschaft galt der Zuspruch der Zuschauer.

Angeführt wurden diese vom Vogelprinzenpaar Jan Schröders und Simone Winkens mit ihren Adjutanten Paul Kempa und Sandra Peters. Gemeinsam mit Jungschützenprinz Michael Jaeger in Begleitung von Isabell Brenig und den Adjutanten Helena Lacoste und Maurice Jakobs bestritten sie die Kirmes. Nicht zu vergessen war dabei auch Schülerprinz Daniel Schroeders, der mit seinem Adjutanten Fabian Langenbrink die jüngsten Schützen repräsentierte.

Wie auch bei der Frühkirmes wurde das Königspaar durch eine große Delegation der Nachbarschaft im Festzug begleitet. Einheitliche T-Shirts zeigten dabei die Verbundenheit mit dem Königspaar. Natürlich durfte auch nicht der Kirchenchor St. Cecilia Haaren als Abteilung im Festzug fehlen. Hier sind Werner und Gerda-Marie Leisten seit Jahren Mitglieder.

Nach Abschluss der Parade am Sonntagabend hatte Präsident Herbert Mevissen aber noch eine überraschende Ankündigung für die Zuschauer parat. Der Musikverein Haaren wurde vom Trommler- und Pfeiferkorps für die Cold-Water-Challenge nominiert. Hierbei handelt es sich um die Vereinsvariante und den eigentlichen Vorgänger der zurzeit im Internet propagierten ALS Ice Bucket Challenge, in der sich vor allem Prominente zugunsten der Forschung und Bekämpfung der Nervenkrankheit ALS mit Eiswasser übergießen. Diesmal hatte es also den Musikverein erwischt, der sich mit einer dreizehnköpfigen Abordnung der Herausforderung stellte.

Die Majestäten der Bruderschaft durften die kalte Dusche unter den Klägen der „Vogelwiese“ ausführen. So blieb zumindest für einige Zugteilnehmer die Kirmes nicht ganz so trocken. Mit dem Kirmesmontag schloss das Kirmesprogramm. Der traditionelle Frühschoppen unter Beteiligung der musiktreibenden Vereine hatte für die Besucher ebenfalls eine Überraschung parat, als Manfred Heuter mit seinen Musikvereinskollegen das „Echo vom Königssee“ anstimmte und König Werner Leisten sie hierzu auf seiner Trompete von der Empore begleitete.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert