Hückelhoven-Schaufenberg - Grundsteine für das Leben gelegt

Grundsteine für das Leben gelegt

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
hück-reiners-fo
Die Schüler der Friedrich-Honigmann-Grundschule in Schaufenberg bereiteten ihrem Schulleiter Heinz-Ludwig Reiners einen schönen Abschied. Foto: Koenigs

Hückelhoven-Schaufenberg. „Die Grundschule Schaufenberg war eine liebevolle Herausforderung.” So lautete das zufriedene Fazit von Schulleiter Heinz-Ludwig Reiners, der jetzt im Verlauf einer mehrstündigen Feier verabschiedet wurde.

In der Schüleraussage „Ich mag dich sehr” sah der scheidende Schulleiter seine Ideale bestätigt. „Eine bessere Bewertung kann man sich als Lehrer nicht wünschen”, freute er sich.

Viele Ehrengäste und Freunde waren zur Verabschiedungsfeier eingeladen. Sie wurden von Konrektorin Ursula Kellner begrüßt, unter ihnen Schulamtsdirektor Peter Kaiser, Landrat Stephan Pusch als langjähriger Schulpflegschaftsvorsitzender und Bürgermeister Bernd Jansen.

„Wenn jemand 27 Jahre eine Schule geleitet hat, kann man nicht alle Facetten seines Wirkens erfassen”, sagte Peter Kaiser. Er gestand Heinz-Ludwig Reiners zu, den Grundstein für das weitere Leben vieler Menschen gelegt und sie bei der Verwirklichung ihrer Träume unterstützt zu haben. Die Schule sollte sich auf diesem Fundament weiterentwickeln.

Der Schulamtsdirektor freute sich mit dem Schulleiter: „Er hat demnächst Ferien ohne Ende”, und charakterisierte ihn als einen Lehrer, der es verstanden habe, Menschen unbemerkt zu führen, ohne den Pädagogen allzu sehr herausgestellt zu haben. Heinz-Ludwig Reiners habe die Schaufenberger Grundschule gestaltet und ihr ein Profil gegeben.

Was die einzelnen Klassen der Friedrich-Honigmann-Schule im Verlauf der Verabschiedungsfeier boten, war toll. So wünschten sie dem künftigen Pensionär unter anderem viel Zeit, beispielsweise für sein Hobby, das Trompete spielen. Auf die Schule brauche er ja nur noch zu flöten und könne jetzt schon morgens tröten, hieß es aus Schülermund.

Aber auch die Eltern wollten bei soviel Engagement der Schüler nicht zurückstehen. Zehn Mütter stießen mit dem scheidenden Schulleiter im Rahmen eines Sketches auf die Pension an. Landrat Stephan Pusch, einst Schulpflegschaftsvorsitzender in Schaufenberg, gestand Heinz-Ludwig Reiners zu: „Wir hatten eine schöne Zeit mit dir”, und auch Bürgermeister Bernd Jansen würdigte die Arbeit des scheidenden Rektors. Das Kollegium sang ihm ein Ständchen, von Rainer Krahe auf der Gitarre begleitet, und für die vielen Gäste sprach Dr. Hans Latour als Kegelbruder.

Die Brass-Band, musikalische Wegbegleiter von Reiners, umrahmten einen großen Teil des Programms. Schulleiterkollegen aus Hückelhoven und Doveren machten deutlich, wie sehr sie ihn in Zukunft vermissen werden - ein Gefühl, das viele nachvollziehen konnten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert