Hückelhoven - „Grüne Hölle” wird zum Bürgerpark

„Grüne Hölle” wird zum Bürgerpark

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
hück-fried-bu
Pfarrer Mischnik (rechts) und Bürgermeister Bernd Jansen bei der offiziellen Übergabe der neuen Parkanlage. Foto: Koenigs

Hückelhoven. „Bitte beachten Sie die Würde dieses Ortes”, mahnt ein Hinweisschild auf dem historischen evangelischen Friedhof an der Parkhofstraße. Am Samstag wurde er als Park im Rahmen einer kleinen Feier der Hückelhovener Bevölkerung übergeben.

Pfarrer Frank Mischnick bezeichnete ihn als einen „Ort, der Tod und Leben vereint”. Er solle zur Erholung, zur Entspannung und auch zum Spielen genutzt werden.

Als weiteren „markanten Punkt” und Sahnehäubchen” der neu gestalteten Innenstadt bezeichnete Bürgermeister Bernd Jansen den Park. Er erinnerte daran, dass schon vor 15 Jahren Gespräche mit der evangelischen Gemeinde über die zukünftige Nutzung des Friedhofs nach Ablauf der Ruhefrist aufgenommen worden waren. 2003 wurde unter dem damaligen Bürgermeister Werner Schmitz ein Vertrag geschlossen, der vorsah, das Gelände innerhalb von zehn Jahren zu einer teilöffentlichen Grünfläche umzubauen.

Architekt Hellmut Neidhardt aus Dortmund bezeichnete es in seiner Ansprache als echtes Anliegen, aus der „grünen Hölle ohne Nutzung” eine öffentliche Fläche zu machen, die von den Bürgern angenommen wird. Sein Büro hatte 2005 die Ausschreibung um die Planung der Maßnahmen an der Parkhofstraße gewonnen.

Das Angebot richte sich auch an die älteren Mitbürger. So auch das „Trottoir”, ein Sinnespfad mit fünf Stationen, der neben dem Riechsinn auch den Tast- und den Gleichgewichtssinn beanspruchen soll.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert