Großbrand in Erkelenzer Ziegelei: Ofen fängt Feuer

Von: Norbert F. Schuldei
Letzte Aktualisierung:
Feuer Erkelenz
Das gesamte Dach der Ziegelei stand in Flammen. Foto: Norbert Schuldei

Erkelenz. Gewaltige schwarze Rauchschwaden verfinsterten am Freitagabend gegen 20.30 Uhr den Abendhimmel über Erkelenz: Großbrand in der Ziegelei Gillrath am Wockerather Weg. Die Erkelenzer Feuerwehr war mit dem kompletten Zug 1 und Zug 2 rasch am Brandherd, die Wache liegt quasi um die Ecke.

120 Feuerwehrleute rückten teilweise mit schwerem Atemschutzgerät ausgerüstet zum Herd des Feuers vor: Das Feuer war im Ofen, dort, wo die Ziegel bei extrem hohen Temperaturen gebrannt werden, ausgebrochen. Der Dachstuhl des langgezogenen Gebäudes hatte auf der kompletten Länge Feuer gefasst.

Die mächtigen schwarzen Rauchschwaden, die den Himmel verfinsterten, resultierten aus der der Kohle, die in dem Feuer verbrannte und mit mit der Partien des Ofens der Ziegelei befeuert werden.

Der weitaus größte Teil der Brennanlage allerdings wird, von hochmoderner Eelktronik gesteuert, mit Gas beheizt.

Gegen 21 Uhr konnte Stadtbrandinspektor Wolfgang Linkens aufatmen: Seine Leute hatten das Feuer weitgehend unter Kontrolle, obwohl hier und da noch einzelne Flammen aufloderten.

Zur Unterstützung war im Verlaufe der Löscharbeiten ein zweiter Leiterwagen der Wegberger Wehr an die Feuerstelle gekommen.

Die Polizei hatte die Alfred-Wirth-Straße von der Einmüdung Wockerather Weg bis zum Pendler-Parkplatz gegenüber der Neusser Straße für den Verkehr gesperrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert