Selfkant/Koningsbosch - Großbrand in Autowerkstatt: Schwarze Rauchsäule über Koningsbosch

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Großbrand in Autowerkstatt: Schwarze Rauchsäule über Koningsbosch

Letzte Aktualisierung:
7973403.jpg
Großbrand im niederländischen Koningsbosch: Eine Autowerkstatt ging dort in Flammen auf. Auch die Freiwillige Feuerwehr aus den Selfkant-Orten Höngen und Saeffelen war im Einsatz. Foto: BDou

Selfkant/Koningsbosch. Ein Großbrand vernichtete am Mittwochnachmittag eine Autowerkstatt in Koningsbosch an der Prinsenbaan. Als in den Selfkant-Orten Höngen und Saeffelen die Sirenen heulten, stand bereits eine schwarze Rauchsäule über dem niederländischen Nachbarort.

Die zuerst eintreffende Einheit Höngen-Saeffelen sah sich vor einer schwierigen Situation: Die Werkstatthalle, gefüllt mit circa 50 Autos und mit überbautem Ersatzteilmagazin, brannte bereits in voller Ausdehnung. Bedroht waren zwei Wohnhäuser, aus denen mehrere Hunde in Sicherheit gebracht werden konnten.

In rascher Folge detonierende Gasflaschen zwangen die Einsatzkräfte immer wieder in Deckung. Die anrückenden Feuerwehren aus Echt, Susteren, Montfort, Roermond, Weert, Heythuysen, Thorn und Venlo hatten wegen Straßenbaustellen weite Umwege zu bewältigen, sodass die Einheit Höngen-Saeffelen in der ersten Phase auf sich alleine gestellt war. Trotzdem gelang es den Selfkänter Wehrleuten, die gefährdeten Wohnhäuser durch Riegelstellungen vor der Strahlungshitze abzuschirmen.

Die niederländischen Einheiten gingen den Großbrand seitlich über Nachbargrundstücke und einen Hubgelenkmast von oben an. Die Einsatzleitung richtete musste einen Pendelverkehr mit mehreren Großtankfahrzeugen nach Saeffelen einrichten, um die Wasserversorgung aufrecht zu erhalten. Schließlich konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert