Griff ins Lenkrad: Junge Männer wollen Taxi-Rechnung nicht zahlen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Taxi Symbolbild/dpa
Werden Urlauber anders als zugesichert nicht am Flughafen abgeholt, dürfen sie mit dem Taxi zum Hotel fahren.

Erkelenz. Weil drei junge Männer die Rechnung nicht bezahlen wollten, haben sie ihre Taxifahrt in der Nacht zum Donnerstag auf gefährliche Weise gestoppt: Nachdem der Fahrer des Taxis das Vorhaben seiner Fahrgäste bemerkt hatte und die Polizei alarmieren wollte, zog einer der Männer die Handbremse und griff ihm ins Lenkrad.

Der 51-jährige Taxifahrer hatte die jungen Männer in der Nacht zum Donnerstag gegen 1 Uhr am Bahnhof in Mönchengladbach-Rheydt in seinen Wagen aufgenommen. Das Trio wollte nach Erkelenz fahren.

Kurz vor Fahrtende - auf der Krefelder Straße in Erkelenz - hörte der Fahrer, dass die drei jungen Männer verabredeten den Fahrtpreis nicht bezahlen zu wollen. Als er sie darauf ansprach und die Polizei alarmieren wollte, zog einer der jungen Männer die Handbremse des Taxis und griff ihm ins Lenkrad. Dadurch schleuderte das Taxi herum und kam in Höhe der Marienstraße zum Stillstand, wobei das Auto beschädigt wurde.

Anschließend flüchtete das Trio aus dem Taxi und verschwand in Richtung Ziegelweiher.

Der Beifahrer wird als junger Mann im Alter von etwa 20 bis 25 Jahren mit kurzen, dunkelblonden Haaren beschrieben. Er soll deutscher Herkunft sein, trug eine graue Jacke und einen auffälligen Tunnelohrring im linken Ohr.

Die beiden Fahrgäste auf dem Rücksitz sollen ebenfalls zwischen 20 und 25 Jahre alt gewesen sein. Auch bei ihnen vermutet der Taxifahrer, dass sie deutscher Herkunft sind. Sie hatten beide kurze, dunkle Haare und waren mit dunklen Jacken bekleidet.

Die Polizei sucht nun nicht nur nach den drei jungen Männern, sondern auch nach weiteren Zeugen des Vorfalls. Sie werden gebeten sich mit dem Verkehrskommissariat in Heinsberg, Telefon 02452/9200, in Verbindung zu setzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert