Sing Kino Freisteller

Griechische Gemeinde feiert Neujahr

Von: ej
Letzte Aktualisierung:
griechenfo
Bischof Evmenios von Levki segnete beim Neujahrsfest unterstützt von Pater Andreas, Dr. Nikos Mastragelopoulos und Dimitrios Koutobinas (l.) die Neujahrspita, rechts Vorsitzende Anna Kirizakis-Gellissen. Foto: Jennes

Kreis Heinsberg. „Ein frohes, glückliches und gesundes neues Jahr” wünschte Anna Kirizakis-Gellissen, die Vorsitzende der griechischen Gemeinde Kreis Heinsberg, ihren Landsleuten, aber auch allen weiteren Gästen, die in die Begegnungsstätte nach Heinsberg gekommen waren, um das traditionelle griechische Neujahrsfest in geselliger Runde gut drei Wochen nach dem eigentlichen Jahreswechsel zu feiern.

Zu den zahlreichen deutschen Gästen gehörten Kämmerer Jakob Gerards in Vertretung des Bürgermeisters der Stadt Heinsberg, der Kreistagsabgeordnete und CDU-Stadtverbandsvorsitzende Herbert Esser sowie die Repräsentanten der im Rat der Stadt vertretenen Parteien. Für den Ortsring Oberbruch war die Vorsitzende Inge Deußen zum Fest gekommen.

Als besonderen Ehrengast begrüßte die Vorsitzende Bischof Evmenios von Levki, der aus Aachen gekommen war, um die traditionelle Neujahrspita, unterstützt von Pater Andreas, Dr. Nikos Mastragelopulos und Dimitrios Koutobinas in einer feierlichen Zeremonie zu segnen und anzuschneiden.

Zuvor richtete er jedoch das Wort in griechischer Sprache an seine Landsleute und sprach von einer „großen Ehre”, dass so viele deutsche Gäste der Einladung gefolgt waren, um mit der griechischen Gemeinde das traditionelle Neujahrsfest zu feiern. An diese wandte er sich in deutscher Sprache und hieß sie ebenfalls noch einmal herzlich willkommen. Seine Landsleute forderte er auf, ihr griechisches Heimatland weiterhin zu lieben aber auch das Land, das ihnen zur zweiten Heimat geworden sei.

Damit 2009 auch wirklich neu sei, forderte er jeden einzelnen auf sich auch persönlich neu zu orientieren. Zugleich mahnte er, die von den Vorfahren überlieferten Werte und Kultur zu bewahren. Es gelte, die Sprache des Herzens und nicht die des Mundes zu verstehen und nicht ausschließlich auf materielle Werte zu setzen. „Wir leben nicht nur vom Brot, sondern auch vom Geist” wünschte ein gutes, friedliches 2009, bevor er sich den Gebeten zuwandte, die er ebenfalls in deutsch übersetzte.

Nach der Segnung der Neujahrspita schnitt er daraus das erste Stück, das er der Tradition entsprechend, der Göttlichkeit widmete.

Ein Stück Neujahrspita erhielten anschließend alle Gäste in der Begegnungsstätte und es war Lamprina Dounias, die in ihrem Stück die Glücksmünze fand, die sie zur Glücklichen des Jahre 2009 macht. Bis in die Morgenstunden wurde bei griechischer Lifemusik, köstlichen Souflakis und einer umfangreichen Tombola, bei der als Hauptpreis eine Reise nach Griechenland winkte, gefeiert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert