Hückelhoven - Gesellschaft wird älter, Zahl der Schüler sinkt

Gesellschaft wird älter, Zahl der Schüler sinkt

Von: Norbert F. Schuldei
Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. Die Anmeldungen für die Grundschulen und die weiterführenden Schulen in Hückelhoven sind fast abgeschlossen. An den nackten Zahlen, die den neun Grundschulen im Stadtgebiet bis jetzt vorliegen, kann man Eines ganz deutlich ablesen: Der demografische Wandel macht sich auch in der alten Zechenstadt von Jahr zu Jahr deutlicher bemerkbar.

Insgesamt sind den Grundschulen für das Schuljahr 2011/2012, das nach den Sommerferien beginnt, bis jetzt 359 Schulneulinge gemeldet worden. Das sind 17 weniger als im Vorjahr. Überdies ist die Zahl der Anmeldungen bis zum jetzigen Zeitpunkt deutlich geringer als in den Vorjahren.

Allerdings, so die Verwaltung in jüngsten der Sitzung des Schulausschusses, kann in den einzelnen Schulen die „beschlossene Zügigkeit erhalten bleiben”. Im Klartext: Noch ist keine der Grundschulen im Stadtgebiet wegen des Rückgangs der Schülerzahlen von der Schließung bedroht.

Die größte Grundschule im Stadtgebiet Hückelhoven bleibt die An der Burg: Dort sind bisher 65 Jungen und Mädchen neu angemeldet worden. Das sind zwar zehn mehr als im Vorjahr, aber neun weniger als jeweils in den beiden Schuljahren davor.

Bei der kleinsten Grundschule, der in Brachelen, ist der Rückgang fast dramatisch: Während dort im Schuljahr 2007/2008 noch 38 I-Dötzchen die Bänke drückten, werden es im kommenden Schuljahr nur noch 16 sein.

Bei den weiterführenden Schulen kann das Gymnasium mit bisher 132 Anmeldungen das hohe Niveau des Vorjahres halten. Was man weder von der Hauptschule In der Schlee noch von der Realschule sagen kann: Um elf Schüler werden sich die Eingangsklassen der Hauptschule (42 im letzten Schuljahr, 31 im kommenden), um 25 gar die der Realschule (von 113 auf 88) verringern.

Als ganz neue Schulform im Stadtgebiet nimmt mit dem kommenden Schuljahr die Gesamtschule in Hückelhoven die Arbeit auf - was ja bekanntlich lange für Zündstoff im politischen Raum gesorgt hat. 120 Schüler können dort maximal aufgenommen werden; 159 Anmeldungen sind bei der Stadt Hückelhoven eingegangen - viel mehr, als man erwartet hatte; 39 Jungen und Mädchen musste man abweisen.

Aus Hückelhoven selbst werden 93 Schüler die Schule besuchen, aus Nachbargemeinden der Stadt sind es 27.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert