G&V lässt Stadt erstrahlen und hofft auf Solidarität

Von: her
Letzte Aktualisierung:
Peter Gering (re.) vom  Gewerb
Peter Gering (re.) vom Gewerbeverein besuchte die Mitarbeiter des Bauhofes und bedankte sich für die aufwendige Unterstützung. Foto: gk

Heinsberg. Den Heinsbergern sollen zur Weihnachtszeit auch zukünftig nicht nur ein Licht, sondern gleich 15.000 Lichter aufgehen. Was im letzten Jahr noch als Glühbirne strahlte, wird in diesem schon als LED-Lampe leuchten.

Die alten Birnen sind nicht nur in die Jahre gekommen, sie könnten im Notfall auch kaum noch ersetzt werden. Die Argumente für den Austausch der Leuchtkörper sind zudem die Lebensdauer von circa 150 Jahren und die prognostizierte Umweltentlastung von 11.250 Kilogramm Kohlendioxid pro Jahr.

„Außerdem spart man erhebliche Energiekosten ein, die man dann in andere Projekte stecken kann, um die Stadt weiterhin attraktiv und lebendig zu gestalten”, formuliert der G&V-Vorstand.

Der Pferdefuß: Die Nettoanschaffungskosten für die neuen Lampen betragen stattliche 42.930 Euro. Zwar konnte der Gewerbeverein mit Alliander und der Raiffeisenbank Heinsberg schon zwei Sponsoren gewinnen, die zusammen 10.000 Euro übernehmen, aber im Hinblick auf den Rest hofft der Vorstand nun auf die Solidarität von Einzelhändlern, Freiberuflern, Dienstleistern und Immobilienbesitzern.

„Einjeder möge einen einmaligen Betrag von Netto 100 Euro (brutto also 119 Euro) leisten”, lässt der G&V die Katze aus dem Sack. Wer jedoch nicht in der Lage sei, diese Summe zu spenden, könne natürlich auch einen geringeren Beitrag überweisen. Wer sich beteilige, leiste „eine einmalige Investition in ein weiterhin bezauberndes, weihnachtliches Heinsberg, dass einen bleibenden Eindruck hinterlässt”.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert