Hückelhoven - Für das Kulturjahr 2009 sind 43.000 eingeplant

Für das Kulturjahr 2009 sind 43.000 eingeplant

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. Die Kultur stand im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs. Wie es darum bestellt ist und wohin die Reise geht, das erfuhren die Gäste in einer Talkrunde. Stadtmarketing-Mitarbeiter Romulus Timar hatte kompetente Gesprächspartner auf die Bühne der Aula geholt.

Neben dem Kämmerer Helmut Holländer waren dies die Kulturring-Vorsitzende Ulrike Minkenberg, der Geschäftsführer des Stadtmusikbundes, Herrmann Busch, sowie die beiden Veranstaltungsprofis Jürgen Laaser (Kultur pur) und Christian Macharski (Rurtal-Produktion).

Holländer betonte, die Stadt habe in diesem Jahr rund 43.000 Euro für kulturelle Veranstaltungen eingeplant, von denen 30.000 auf eigene Veranstaltungen entfielen, während der Rest den Vereinen zur Verfügung gestellt werde. Die Zusammenarbeit mit Vereinen und privaten Veranstaltern bezeichnete Holländer als „Schlüssel zum Erfolg”. Dies setze jedoch ein großes Engagement auf beiden Seiten voraus.

Unter dem Motto „Let us entertain you” betreibt Jürgen Laaser seit zehn Jahren das Ein-Mann-Unternehmen Kultur pur. Dabei achte er auf den „Spagat zwischen Anspruch und Quote”. Sein Ziel, der Stadt „Herz und Seele einzuhauchen”, lasse er dabei nie aus den Augen. Ohne Sponsoren aus der Wirtschaft sei dies jedoch nicht zu erreichen. Zu wünschen wäre seiner Meinung nach eine Open-Air-Location in Hückelhoven.

Christian Macharski bezeichnete die Aula als „Mutter aller Hallen”, in der in den 90er-Jahren die erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Nabend zusammen” begann. Diese war auch Sprungbrett für damalige Nahwuchskünstler wie Atze Schröder oder Mario Barth, die heute zur ersten Garde der deutschen Comedy gehören.

Für dieses Jahr versprachen die Talkgäste ein buntes und abwechslungsreiches Programm, das alle Sparten berücksichtigt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert