Kreis Heinsberg - Führungswechsel bei Senioreninitiativen

alemannia logo frei Teaser Freisteller

Führungswechsel bei Senioreninitiativen

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Führungswechsel bei der Arbeitsgemeinschaft der Senioreninitiativen im Kreis Heinsberg: Bei einer Mitgliederversammlung in Erkelenz fanden Neuwahlen zum Vorstand statt.

Der bisherige Vorsitzende, Franz-Josef Lennertz ,stand aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Ihm wurde für seine erfolgreichen Aktivitäten und nachhaltigen Initiativen in den zehn Jahren seines Wirkens gedankt. Zu seinem Nachfolger wählte die Versammlung einstimmig (bei eigener Enthaltung) Heinz-Peter Benetreu, der als Vorstandsmitglied von „Senioren aktiv“ bereits von Anfang an in der Arbeitsgemeinschaft engagiert ist.

Aktive Beteiligung

Die Arbeitsgemeinschaft hatte sich 2003 gegründet. Mitglieder sind Repräsentanten der katholischen Kirche, mehrere Verbände, Vereine, Institutionen, Parteien und Gewerkschaften. Als Aufgabe hatte sich die AG nach umfangreicher Diskussion insbesondere das Ziel gesetzt, die aktive Beteiligung der Seniorinnen und Senioren am sozialen, kulturellen und politischen Leben zu fördern, die Erfahrungen und Fähigkeiten der Seniorinnen und Senioren in die aktuelle Politik und Verbandsarbeit einzubringen, durch die Zusammenarbeit der Vereine, Verbände, Organisationen und Institutionen sich gegenseitig bei der Arbeit mit und für Seniorinnen und Senioren zu unterstützen.

Besonders öffentlichkeitswirksame Aktivitäten der Arbeitsgemeinschaft waren die öffentlichen Podiumsdiskussionen vor den Kommunalwahlen mit Landratskandidaten und Spitzenkandidaten der Parteien zum Thema „Wie reagiert die Kreispolitik auf die älter werdende Gesellschaft?“.

Leitungsteam

Bei der Versammlung in Erkelenz wurde auch das Leitungsteam, das den Vorsitzenden bei seiner Arbeit unterstützt, neu gewählt. Einstimmig fand dieses Team die Zustimmung der Mitgliederversammlung: Gerda Kroneberger-Rudolf für die Senioren-Initiative Erkelenz, Josef Nievelstein für die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung 60 plus und Friedrich Feldmann für die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt.

Der neue Vorsitzende Benetreu kündigte an, dass sich die Arbeitsgemeinschaft als nächstes mit der künftigen Arbeit des Beirates für Generationenfragen sowie mit dem Thema „Wohnen im Alter“ befassen werde. Dazu sollen circa vier Mitgliederversammlungen im Jahr stattfinden. In der Regel tagt die Arbeitsgemeinschaft zwischen den Sitzungen des Beirates. So sollen unter anderem die Beiratssitzungen sowohl inhaltlich vorbereitet als auch im Nachhinein besprochen werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert