Finanzämter brauchen qualifizierte Beamte

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. „Die Steuererklärung auf dem Bierdeckel wird wohl weiterhin ein Wunschtraum bleiben, daher werden nach wie vor qualifizierte Steuerbeamte gebraucht”, so Hans-Peter Müller, Ausbildungsleiter des Finanzamtes Geilenkirchen.

Die Finanzämter Geilenkirchen und Erkelenz laden am Samstag, 20.Juni, interessierte junge Leute zu einem Infotag im Finanzamt in Geilenkirchen an der Herzog-Wilhelm-Straße ein. In der Zeit von 10 bis 13 Uhr stehen die Nachwuchskräfte und das gesamte Ausbildungsteam Interessenten mit Fragen rund um die in der Finanzverwaltung angebotenen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten zur Verfügung.

Dazu werden Filme und Powerpoint-Präsentationen gezeigt sowie umfangreiches Informationsmaterial angeboten. Demonstrationen am Echtarbeitsplatz vermitteln den Arbeitsalltag mit modernen Mitteln der Bürokommunikation.

Das Ausbildungsangebot in der nordrhein-westfälischen Finanzverwaltung steht auf zwei Säulen. Angehende Abiturienten (oder Absolventen mit einem vergleichbaren schulischen Abschluss) bringen bei guten schulischen Leistungen die Grundvoraussetzung mit für die Ausbildung zum Diplomfinanzwirt.

In einem dreijährigen dualen Studium wird das breite Wissensspektrum zum Gesamtkomplex Steuerrecht vermittelt. Neben steuerlichem Verfahrensrecht werden schwerpunktmäßig Ertragssteuerrecht, Umsatzsteuer, Bilanzsteuerrecht, betriebliches Rechnungswesen und internationales Steuerrecht gelehrt. Komplettiert werden die Studienangebote mit Vorlesungen zu Privatrecht, öffentlichem Recht, Wirtschaftswissenschaften, Verwaltungslehre und Verwaltungsmanagement sowie mit Übungen zu Kommunikation und Präsentation.

Dabei bietet die Fachhochschule in der herrlichen Umgebung des Nordkirchener Wasserschlosses ideale Studienbedingungen. Die als Campus angelegte Hochschule bietet gegen ein geringes Entgelt Studentenzimmer mit Vollverpflegung. Ein ebenso nicht unerheblicher Vorteil ist die monatliche Vergütung in Höhe von zirka 950 Euro, die ein Student als Beamter auf Widerruf bereits während der dualen Ausbildung erhält.

Die 21-monatige Studienzeit wird durch verschiedene Praxisphasen von insgesamt 15 Monaten an einem Festsetzungsfinanzamt unterbrochen. Dabei hat der Student die Gelegenheit, umgehend das erlernte fachtheoretische Wissen in die Praxis umzusetzen. Dabei lernt er den Behördenalltag unter Anleitung fachkundiger Ausbilder in verschiedenen Abteilungen bestens kennen. Das Studium endet mit der Laufbahnprüfung und der Verleihung des akademischen Grades Diplom-Finanzwirt.

Die zweite Ausbildungssäule ist die Ausbildung zum Finanzwirt. Mit der schulischen Voraussetzung der Fachoberschulreife bietet die Finanzverwaltung eine zweijährige Ausbildung an. Diese wird derzeit allerdings nur überwiegend in den Kölner, Bonner und Aachener Finanzämter angeboten. Die Ausbildungszeit gliedert sich in fachtheoretischem Unterricht an der Landesfinanzschule in Haan von insgesamt acht Monaten und 16 Monaten praktischer Ausbildung in einem Finanzamt, bei einer monatlichen Vergütung für den Auszubildenden in Höhe von zirka 900 Euro.

„Landesweit stehen 2010 400 Ausbildungs- und Studienplätze für den gehobenen Dienst und 200 Ausbildungsplätze für den mittleren Dienst zur Verfügung”, so der Erkelenzer Ausbildungsleiter Bernd Kappertz.

Der Infotag der Finanzämter im Kreis Heinsberg zum Thema Ausbildung findet am Samstag, 20.Juni, von 10 bis 13 Uhr im Finanzamt in Geilenkirchen an der Herzog-Wilhelm-Straße 41-47 statt.

Weitere Infos zur Ausbildung sind im Internet zu finden unter http://www.ausbildung-im-finanzamt.de oder bei Hans-Peter Müller (02451/6232010), Brigitte Pommerening (02451/6232363) oder Willibert Lowis (02451/6232125) erhältlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert