Felgendiebstahl im großen Stil aufgeklärt

Letzte Aktualisierung:

Heinsberg. Mit mehreren Fällen von Felgendiebstählen wurde in den vergangenen Wochen das Regionalkommissariat Geilenkirchen konfrontiert. Die hartnäckigen Ermittlungen hatten Erfolg: Die Polizei kam einem 25-jährigen Mann aus Heinsberg auf die Spur, der für die Taten als Hauptverdächtiger verantwortlich ist.

Aufgrund eines Hinweises nahm die Kripo die Wohnanschrift des 25-Jährigen ins Visier. Die Hausdurchsuchung förderte eine Reihe von gestohlenen Audifelgen zu Tage, die größtenteils aus Diebstählen aus einem Geilenkirchener Autohaus stammen. Die weiteren Ermittlungen führten zu einem 22-jährigen Komplizen, ebenfalls aus Heinsberg.

Den beiden Tatverdächtigen können sowohl die Geilenkirchener Felgendiebstähle als auch drei Fahrzeugteildiebstähle im Raum Aachen nachgewiesen werden.

Gemeinsame Sache machte der Haupttäter auch mit einem 44-jährigen Erkelenzer, der seinen Audi A3 als gestohlen meldete, tatsächlich sein Auto aber dem 25-Jährigen überließ, der den Wagen in Einzelteile zerlegte.

Noch bevor die Autoteile in Bares umgesetzt wurden, konnten die Ermittler zuschlagen und das Diebesgut sicherstellen. Die Beschuldigten werden sich nun in einem Strafverfahren zu verantworten haben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert