Erste Sportgala des Kreissportbundes am 21. Mai

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Recht guten Besuch verzeichnete der Kreissportbund Heinsberg bei seiner Mitgliederversammlung im Bürgertreff Waldfeucht. Vorsitzender Ronnie Goertz begrüßte die Vereinsvertreter und Waldfeuchts Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen.

Dieser lobte das Engagement der Dorfvereine und erkannte in seiner Gemeinde ein gesundes und aktives Vereinsleben. „Die Vereine sind das gesellschaftliche Fundament im Dorfleben”, so der Bürgermeister, der versprach, trotz der kritischen Haushaltslage die Vereine in der Gemeinde Waldfeucht nicht im Stich zu lassen, sondern diese weiterhin zu unterstützen.

In den vielen Berichten zur Versammlung kam zum Ausdruck: Die Aktivitätenliste des Kreissportbundes - und besonders auch der Sportjugend - ist lang. Der Kreissportbund Heinsberg ist stolz auf seine Sportjugend, die beim Landessportbund NRW eine Vorbildstellung einnimmt. Da sind vor allem Euro-Jugend-Treffs und Euro-Jugend-Seminare herausragend.

Vorgestellt wurde auch der Haushaltsplan für das laufende Jahr. Vorsitzender Goertz bedauerte die Streichung der Projekt-Zuschüsse durch den Landessportbund. So stehe das Vereinsförderprogramm 1000 x 1000 auf der Streichliste. Im Vorjahr durften sich noch viele Vereine über einen Zuschuss in Höhe von 1000 Euro für Projekte freuen.

Goertz unterrichtete die Vereinsvertreter über ein Gespräch der Vertreter aller Kreis- und Stadtsportbünde in NRW sowie von Landessportbund und Fachverbänden mit der Landesregierung. Das Hauptaugenmerk dieser Aussprache habe der Planungssicherheit für den Landessportbund gegolten. Den Vertretern der Kreis- und Stadtsportbünde sei die Streichung der Fördermittel aus dem Programm 1000 x 1000 sauer aufgestoßen. „Dies war eine Förderung, die bei den Vereinen ankommt”, sagte Goertz. Das Gespräch mit der Landesregierung bewertete der Vorsitzende als ein positives Zeichen für die Zukunft, denn es sollten drei Millionen Euro für Bereich Sport (vor allem mit Blick auf die Ganztagsschulen) neu zur Verfügung gestellt werden, davon solle eine Million in den Topf der Sportjugend fließen.

Unter dem Punkt Informationen leuchteten bei der Vorstellung der Planungen für die erste Sportgala des Kreissportbundes die Augen des Vorsitzenden. Die Gala mit buntem Rahmenprogramm findet am 21. Mai in der Stadthalle in Erkelenz statt.

„Die besten Sportlerinnen und Sportler haben es verdient, in einem würdigen Rahmen ausgezeichnet zu werden”, so Goertz mit Blick auf besondere sportliche Leistungen. Er rief die Vereine auf, dem Kreissportbund eine Auswahl zu benennen. Wobei er dabei nicht nur an aktive Sportlerinnen und Sportler, Mannschaften und Nachwuchstalente dachte.

Die Gala solle auch genutzt werden, um das ehrenamtliche Engagement zu würdigen. So werden Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres sowie ein herausragender Nachwuchstalent geehrt, aber auch Ehrenamtspreisträgerin und Ehrenamtspreisträger. Zudem ist ein Preis für das ehrenamtliche Lebenswerk ausgeschrieben worden. Ausgezeichnet werden soll eine Person, die seit Jahrzehnten im Vereinsleben aktiv ist und sich mit Leib und Seele dem Ehrenamt verschrieben hat.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert