Erkelenzer Karnevalsgesellschaft wählt neuen Vorstand

Letzte Aktualisierung:
erk-ekgfo
Der neue Vorstand der EKG: Helmut Jopen, Hedi Becker-Vitz, Dr. Heinz Baltes, Otto-Berndt Aretz, Meinhard Schwark (v.l.n.r.). Foto: Strockstrock

Erkelenz. Der Saal in der Oerather Mühle beherbergt selten eine solche große Menschenmenge. Es wurde eng für die knapp 120 erschienenen Mitglieder der Erkelenzer Karnevalsgesellschaft (EKG).

In der Einladung waren Neuwahlen zum Vorstand angekündigt worden und es war bekannt, dass der bisherige Vorsitzende Stephan Schüren nicht mehr kandidieren würde. Schüren zeigte in seinem Bericht die Neuerungen und Besonderheiten der Sessionen seiner Amtszeit auf und zeigte sich befriedigt über einige gut besuchte Veranstaltungen, bei denen man erstmalig ohne Defizit herausgekommen ist. Er erwähnte den Rosenmontagszug mit 2000 Teilnehmern und 250 Aktiven der Gesellschaft.

Seine persönliche Bilanz lautete: Es waren drei nicht normale Jahre, einmal die Feiern zum 175-jährigen Bestehen des Vereins, dann das Ausweichen auf ein Zelt, schließlich das Fehlen eines Prinzenpaares und der Umzug in die neue Stadthalle. Er dankte für die schönen Stunden, die er erleben durfte.

Dem Vorschlag, der 54 Jahre alte Dr. Heinz Baltes solle das Amt übernehmen, wurde bei nur vier der Vorsitzenden Enthaltungen ohne Gegenstimmen zugestimmt. Er stellte sein Wunschteam im Vorstand vor: Helmut Jopen, als Stellvertreter zuständig auch für das Amt des Literaten, erhielt keine Gegenstimmen und nur drei Enthaltungen. Er ist für zwei Jahre gewählt.

Meinhard Schwark, der weitere Vertreter des Vorsitzenden, soll die Pressearbeit und Mitgliederbetreuung übernehmen und wurde für drei Jahre bei zwei Gegenstimmen und sechs Enthaltungen wiedergewählt. Hedi Becker-Vitz wird künftig neben ihrer Arbeit als Geschäftsführerin auch die Ehrensenatoren betreuen und bekam ebenfalls keine Gegenstimmen, allerdings 13 Enthaltungen. Kassierer Otto Berndt Aretz wird sein Amt weiterführen und einen Nachfolger einarbeiten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert