alemannia logo frei Teaser Freisteller

Erkelenz und Saint-James: Partnerschaft ist beständig

Letzte Aktualisierung:
erk-keyentafel-fo
Das erste neue Städtepartnerschaftsschild enthüllten Yannike Duval (4.v.l.), Vorsitzender des Partnerschaftskomitee aus Frankreich, und Amtskollege Theo Clemens aus Erkelenz. Foto: Dahmen

Erkelenz-Keyenberg. Nach über 35 Jahren Städtepartnerschaft zwischen Erkelenz und Saint-James in Frankreich darf bei den Partnerschaftsschildern an sieben Standorten in Erkelenz schon einmal der Lack abspringen.

Wind und Wetter haben den Zeichen der Freundschaft im Laufe der Jahre doch arg zugesetzt. Deshalb sollen nun neue Schilder die Partnerschaft und enge Verbundenheit mit Saint-James und Bad Windsheim nach außen dokumentieren.

Die Partnerschaft und Freundschaft zwischen den Bürgern sei dagegen noch enger zusammengewachsen, betonte Theo Clemens, Vorsitzender des Partnerschaftskomitee in Erkelenz, als er gemeinsam mit seinem Amtskollegen Yannike Duval aus Saint-James sowie Ratsmitgliedern und der Spitze der Stadtverwaltung das erste neue Partnerschaftsschild am Orteingang von Keyenberg - aus Richtung Borschemich - enthüllte. Dem stimmte auch Yannike Duval voll zu, der dieses neue Schild der Partnerschaft mit den Wappen von Erkelenz, Saint-James und jetzt auch Bad Windsheim als Beweis einer langen Freundschaft deutete.

Als Zeichen der Verbundenheit mit Erkelenz reiste Yannike Duval eigens mit seiner Frau an, um an dieser kleinen, aber bedeutungsvollen Feier, teilnehmen zu können. Gleichzeitig bedankte sich Yannike Duval bei Theo Clemens für die gute und lange Zusammenarbeit zwischen den beiden Städtepartnerschaften und hofft auch noch weiter in Kontakt zu bleiben.

Für Theo Clemens war es die letzte Amtshaltung als Ratsherr und Vorsitzender des Partnerschaftskomitees. Mit Ablauf der Legislaturperiode verabschiedet sich Theo Clemens von allen politischen Ämtern, die er Jahrzehnte ausübte.

Die Anschaffung neuer Partnerschaftsschilder wurde noch vom „alten” Partnerschaftskomitee unter Vorsitz von Theo Clemens beschlossen und initiiert. Statt sieben werden jetzt 13 Partnerschaftsschilder an markanten Zufahrtsstraßen an den äußeren Stadtgrenzen von Erkelenz aufgestellt.

Der Ortseingang von Keyenberg war als erster Standtort symbolisch gewählt worden, weil dieses Schild beim weiteren Vorrücken des Braunkohlentagebaues als erstes abgenommen werden muss.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert