Energieberater betreut Stadt Erkelenz vier Jahre lang

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Der Förderbescheid liegt vor, der Berater ist ausgewählt, das Energieteam wurde zusammengestellt: Nun steigt auch die Stadt Erkelenz in das Zertifizierungsverfahren European Energy Award, kurz eea, ein und setzt damit einen Ratsbeschluss vom 21. Dezember 2011 um.

Worum geht es bei dem European Energy Award? Die Inhalte des Zertifizierungsverfahrens bringt Thomas Pöhlker, der die Stadt Erkelenz als akkreditierter eea-Berater über die nächsten vier Jahre berät und begleitet, mit einem Satz auf den Punkt: „Letztlich geht es um einen vernünftigen, sparsamen Umgang der Stadt und ihrer Bürger mit Energie sowie einen Beitrag zu nachhaltigem Klimaschutz.”

Mit anderen Worten geht es also um Energieeinsparung, rationelle Energieverwendung und die Nutzung regenerativer Energieträger. Und letztlich darum, an harten Fakten festzustellen, wie die Stadt das hinbekommt - absolut, aber auch in Relation zu anderen Städten in Deutschland und Europa. Bundesweit beteiligen sich derzeit 231 Städte und Gemeinden.

Im Start-Workshop wurde allen Beteiligten die konkrete Vorgehensweise im eea-Prozess vorgestellt. Wie setzt sich das Energieteam der Stadt zusammen? Das Energieteam ist ämterübergreifend zusammengesetzt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert