Einstimmiges Votum für Fördergelder

Von: disch
Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Einstimmig hat der Ausschuss für Gesundheit und Soziales bei seiner Sitzung im Franziskusheim in Geilenkirchen für drei beantragte Förderungen in diesem Jahr votiert.

Die Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege soll einen Zuschuss in Höhe von 57.260 Euro für die Durchführung der nach dem Landespflegegesetz erforderlichen komplementären ambulanten Dienste erhalten.

Zu ihnen gehören psychosoziale und hauswirtschaftliche Hilfen, individuelle Schwerstbehinderten-Betreuung, Hausnotrufdienste und Mittagstisch für Senioren.

Die Trägergemeinschaft des Selbsthilfe- und Freiwilligen-Zentrums soll mit 20.000 Euro für die Selbsthilfearbeit und 20.000 Euro für die Freiwilligenarbeit unterstützt werden.

Das Diakonische Werk des Kirchenkreises Jülich soll zu den Kosten des Migrationsfachdienstes ein Zuschuss in Höhe von 20.000 Euro gewährt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert