Heinsberg-Unterbruch - Eine Festschrift zum 100-Jährigen des „VfR” Unterbruch

Eine Festschrift zum 100-Jährigen des „VfR” Unterbruch

Letzte Aktualisierung:

Heinsberg-Unterbruch. Am 10. September hat der VfR Unterbruch allen Grund zum Feiern: Einem nachträglichen Vermerk im Protokollbuch des VfR Unterbruch ist zu entnehmen, dass der Verein am 15. Juli 1910 als „Unterbrucher Fußballverein Borussia” gegründet wurde.

Alle Einzelheiten zum 100-jährigen Bestehen sind der über 500 Seiten starken Festschrift zu entnehmen, die die Vereinsgeschichte mit ihren Höhen und Tiefen erzählt und dem Leser interessante Details aus der Historie des Vereins vermittelt. Die Feier steht unter der Schirmherrschaft von Wolfgang Dieder, Bürgermeister der Kreisstadt Heinsberg.

Vergangenheit und Zukunft sind die richtungsweisenden Themen, die Vorsitzender Thomas Finken in seinem Grußwort anspricht. So musste in den Anfängerjahren die Sportausrüstung selber bezahlt werden. Zu den jeweiligen Spielen ging es zu Fuß, per Fahrrad oder mit dem Pferdefuhrwerk.

Der Verein zählt heute etwa 450 Mitglieder, verfügt über neun Mannschaften. Damit ist der VfR Unterbruch der mitgliederstärkste Verein Unterbruchs. Rund 200 Mitglieder aller Altersklassen spielen in den Abteilungen Fußball und Tennis. Der Tischtennisclub Unterbruch und die Laufabteilung des VfR „Hauptsache bewegt” haben ihren Ursprung beim VfR Unterbruch.

Mit einer Silvesterparty wurde das Jubiläumsjahr 2010 in der Martinsklause eröffnet. Rund 60 Personen begrüßten bei Schneetreiben und Feuerwerk das Jubiläumsjahr. Herausragend war wieder das große Juniorenturnier über Pfingsten, das ganz im Zeichen des Jubiläums stand und Fußball aller Altersklasse bot.

Für Freitag, 10. September, ist ab 19.30 Uhr der große Jubiläumsabend in der festlich geschmückten Mehrzweckhalle geplant, der von den Unterbrucher Vereinen - unter anderen die Funkengarde der KG „Ongerbröker Kohmule” - gestaltet wird. Zahlreiche Ehrengäste haben ihr Kommen zugesagt.

Einer der Höhepunkte des Abends ist die Auszeichnung verdienter Vereinsmitglieder, die für Vereinstreue und Verdienste ausgezeichnet werden.

Absolutes Highlight ist die Zeitreise in Bildern über 100 Jahre Geschichtliches des VfR Unterbruch. Der Musikverein Unterbruch unter dem Dirigent Toni Hilgers sorgt für den musikalischen Ton mit vielen Fußballliedern. Im bunten Rahmenprogramm mit dabei ist die Showtanzgruppe „Eternity”. Die jungen Ladies haben ein Musical mit dem Titel „Ich will Spaß”.

Mit einem großen Zapfenstreich unter Mitwirkung des Trommler- und Pfeiferkorps sowie des Musikvereins Unterbruch, der Ehrenformation der Löschgruppe Unterbruch und des Offizierscorps der St.-Bernhardus-Schützenbruderschaft endet das offizielle Festprogramm.

Am 2. Oktober heißt es „O´zapft is” rund um die Mehrzweckhalle: Der VfR Unterbruch lädt zum mit bayrischem Flair zum Oktoberfest ein. Abschluss der Feierlichkeiten ist die große Silvesterparty in der Martinsklause.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert