Radarfallen Blitzen Freisteller

Diesjähriger Lambertusmarkt in der Kritik

Von: kl
Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Nicht gerade ein Ruhmesblatt für das Stadtmarketing von Erkelenz war der diesjährige Lambertusmarkt.

Daran änderte auch eine Anzeige in einer Zeitschrift nichts, die das Referat für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing geschaltet hatte, wie es bei der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung hieß. „Die Erwartungen an den Lambertusmarkt 2009 konnten leider nicht in ausreichendem Maße erfüllt werden”, steht in einem kurzen Rückblick auf die klassifizierten Stadtmarketing-Veranstaltungen.

Die Kultur GmbH habe deshalb entschieden, dem Organisator zu kündigen und einen Neuanfang zu planen. Daran sollen auch das Ordnungsamt und das Stadtmarketing beteiligt werden.

Auch ein weiterer Markt, der unter das Schutzschild des klassifizierten Stadtmarketing-Veranstaltungen fällt, hat nicht die gewünschte Resonanz. Der Nikolausmarkt siecht trotz Stadtmarketings vor sich hin. Das Referat bemüht sich um eine Neuausrichtung und hat bei Vereinen Beteiligungsmöglichkeiten erfragt.

Es hätten sich „erfreulicherweise” viele Vereine und Organisation gemeldet, die sich am Nikolausmarkt beteiligen möchten. Es gebe mehr Interessenten als vorhandene Buden. Derzeit sind es zwölf Stände. Nun sei das „Organisationsteam bemüht, weitere Weihnachts-Verkaufsbuden zu organisieren”. Erfreulicherweise hätten sich auch einige Vereine und Schulen gemeldet, die zum Bühneprogramm mit einem Auftritt beitragen möchte.

Alle klassifizierten Stadtmarketing-Veranstaltungen sollen in einem Stadtkalender bekannt gemacht werden, in dem die Stadt für die Platzierung von städtischen Themen ein entsprechendes Entgelt zahlt.

Nicht erwähnt wird dabei das Oktoberfest in Kuckum, da es nicht zu den klassifizierten Veranstaltungen gehörte. Dies bemängelte der Grüne Hans-Josef Dederichs. Diese Veranstaltung an der Niers sei wesentlich erfolgreicher und publikumsträchtiger als manche vom Stadtmarketing begünstigte, monierte er und stellte damit die aufgestellten Klassifizierungsmerkmale des Stadtmarketings in Frage.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert