Wegberg - Diebesgesindel hat beim Markttreiben keinen Platz

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Diebesgesindel hat beim Markttreiben keinen Platz

Letzte Aktualisierung:

Wegberg. Der Flachsmarkt in Beeck ist zu einer Einrichtung geworden, die weit über die Grenzen hinaus bekannt ist. In diesem Jahr gibt es am Wochenende, 25. und 26. September, bereits die 28. Auflage.

Der Begriff „Flaasbeek” sagt viel über die enge Beziehung der Beschichte Beecks und der Kulturpflanze Flachs (Lein) aus. Schon um 1500 war die Gegend rings um Beeck ein Zentrum des Flachsanbaus am Niederrhein. Handelsbeziehungen reichten nach Holland, Belgien und Frankreich. An den Markttagen wurde Flachs, Garne, Stoffe, Samen und vieles mehr angeboten.

In einer Marktordnung (1387) werden „Vlaesse”, „Garnte” und „Linendoichs” erwähnt. Beeck hatte jährlich zwei Markttage, die viele Besucher anzogen. Hier wurde gehandelt, gefeilscht und gefeiert. Am Eingang zum Kirchplatz stand auf Latten ein hölzernes Schwert und eine hölzerne Hand mit abgeschnittenem Zeigefinger. Für Diebe und Strolche eine weithin sichtbare Drohung. Man verfuhr sehr streng mit dem Diebesgesindel.

Seit 1983, immer am letzten Septemberwochenende, findet in Beeck der Flachsmarkt wieder statt. Ins Leben gerufen hat ihn der Heimatverein Beeck. Er steht im Zeichen des Handwerks und der Völkerverständigung. In diesem Jahr findet bereits der 28. Beecker Flachsmarkt infolge statt, mit jährlich über 20.000 Besuchern.

Als besondere Auszeichnung und Anerkennung wird vom Heimatverein der Flachsmarktpreis an einen Bürger verliehen der sich in besonderer Weise große Verdienste für die Allgemeinheit erworben hat. Ein jährlich neu zusammengestelltes Rahmenprogramm mit sehr viel Folklore, Volkstanz und Musik, wie angeboten und seit Jahren gut angenommen.

Die Eröffnungsfeier ist am Samstag, 25. September, um 14 Uhr auf der Bühne an der Kirche. Am Sonntag beginnt das Markttreiben um 11Uhr. Von 8 bis 10 Uhr kann im Pfarrsaal ein Frühstück eingenommen werden. An beiden Tagen gibt es hier Kaffee und Kuchen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert