Kreis Heinsberg - Die Wogen bei den Islandpferdereitern haben sich geglättet

Die Wogen bei den Islandpferdereitern haben sich geglättet

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
island-foto
Bei den Islandpferdereitern Kreis Heinsberg: Vorsitzende Andrea Cziollek (3.v.l.) und ihr Vorstandsteam präsentierten Teile aus der neuen Vereinskollektion. Foto: agsb

Kreis Heinsberg. Eine etwas angespannte Lage gab es bei den Islandpferdereitern Kreis Heinsberg vor der Jahreshauptversammlung im Orsbecker Restaurant „Zur Post”.

Im Vorjahr hatte es Unmut nach den vollzogenen Wahlen gegeben, wonach Vorsitzender Manfred Noack aus Gerderhahn und auch seine Gattin als Schriftführerin nach reichlicher Überlegung ihre Ämter zur Verfügung stellten. Andrea Cziollek aus Kleingladbach übernahm als zweite Vorsitzende die Amtsgeschäfte, Melanie Wiesenhöfer aus Willich-Anrath übernahm den Part der Schriftführerin.

Die Wogen scheinen sich geglättet zu haben; zu Beginn der Versammlung wirkte alles sehr harmonisch. Wichtigster Tagesordnungspunkt waren Neuwahlen, zumal auch die Position der Kassiererin (wegen Umzug) neu besetzt werden musste.

Nur kurz schien erneut Unmut aufzukommen, als geheime Wahlen gewünscht wurden. Kurzerhand bekam der Notvorstand die Situation in den Griff, die geheimen Wahlen verliefen dann recht zügig. Im Vorfeld hatten Andrea Cziollek und ihr Team die Weichen gestellt.

Als neue Vorsitzende erhielt Andrea Cziollek dann einen einstimmigen Vertrauensbeweis. Als Stellvertreter wurde Franz Storms aus Waldfeucht gewählt. Schriftführerin wurde Melanie Wiesenhöfer, als Kassiererin ist Anja Klein (Bedburg) im Amt. Andrea Schieren (Ratheim) wurde als Turniersportwart gewählt; Jugendwart bleibt Nadine Engel (Hückelhoven). Wahlleiterin Marion Heindorf, die selbst als Breitensportwart fungiert, hatte ein leichtes Amt.

Die Mitgliederzahl von rund 150 blieb fast konstant; in den letzten Jahren war die Mitgliederzahl von rund 40 auf 150 hinauf geschraubt worden.

Im Rückblick bilanzierte Marion Heindorf ein erfolgreiches Jahr 2008. In der Vereinswertung der NRW-Meisterschaft belegten die Islandpferdereiter Kreis Heinsberg Rang sechs; sie freuten sich ebenfalls über gute Platzierungen bei den Landesmeisterschaften. Weitere Höhepunkte waren auch der Geländeritt und der Nikolausritt. Auch für 2009 stehen erneut viele Höhepunkte an. Der Eifelausflug über die Ostertage, die Geländerallye am 27. September, ein Reiterkurs in Gerderhahn am 5. und 6. September, der Staffellauf zur Weltmeisterschaft am 17. Juni und vieles mehr - der Terminkalender der Reiterfreunde ist dicht bestückt.

Unter Punkt Verschiedenes lobte Klaus Paulus vom NRW-Landesverband die Arbeit im Verein und stellte weiterhin einen Aufschwung fest. Paulus blickte auf die Eröffnung der Reiterfestspiele beim CHIO Aachen; da waren die Islandpferdereiter Kreis Heinsberg mit elf Pferden bei der großen Eröffnungsfeier dabei. „Das war allerbeste Werbung und ein einmaliges Erlebnis, besonders die Fernsehbilder konzentrierten sich auf die Islandpferde.” Paulus erkannte einen großen Werbeeffekt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert