Die Weidentore weisen auf das Besondere hin

Von: hama
Letzte Aktualisierung:
nabu-weidentore-foto
An den Eingängen zum grenzüberschreitenden Naturpark wurden von Franz Oschmann und Franz-Josef Schippers Weidentore gesetzt. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Gangelt. „Da kam für mich natürlich nur der niederrheinische Charakterbaum in Frage”, lacht Franz Oschmann, der zusammen mit Franz-Josef Schippers daran gegangen ist, die Eingänge in den Natur- und Landschaftspark „Rodebach/Roode Beek” zu markieren.

Damit meint Oschmann natürlich Weidenbäume, in die von der Nabu-Ortsgruppe Rodebach, Saeffelbach, Kitschbachtal ein Großteil der ehrenamtlichen Arbeit investiert wird.

Jetzt sind noch einmal rund 20 Weiden dazugekommen, die an den markanten Stellen so gesetzt wurden, dass sie, nach einer gewissen Zeit des Anwachsens, jeweils ein Eingangstor in den Park bilden. In der Leader-Region „Der Selfkant” ist seitens der Arbeitsgruppe „Landwirtschaft-Forst-regionale Energie” an anderer Stelle über sogenannte Landmarken gesprochen worden, die für die Besucher der jeweiligen Region einen Wiedererkennungswert haben sollen. „Der Gast soll erkennen, dass er etwas Besonderes in der Region Der Selfkant betritt”, so Franz Oschmann. Solche Landmarken könnten zum Beispiel Alleen, Blühstreifen, besondere Kreisel, Einzelbäume oder Ortsmarken sein.

Schon bei der Planung des Natur- und Landschaftsparks ist im Vorfeld immer schon über besondere Eingangstore gesprochen worden. Auf niederländischer Seite wurde das beispielsweise mit gemauerten Eingängen realisiert. Vom alten Zollamt in Mindergangelt aus, zog das Duo Oschmann/Schippers zu den sechs folgenden Brücken, um Weidentore zu setzen. Nur die Brücke in Richtung Neutrale Straße wurde noch nicht bearbeitet, da ja bekanntlich hier die Renaturierung noch aussteht und die Bäume im Rahmen der Arbeiten stören könnten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert