Selfkant-Havert - Die Schaumparty ist ein Erlebnis der besonderen Art im Selfkant

CHIO-Header

Die Schaumparty ist ein Erlebnis der besonderen Art im Selfkant

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
self-hav-kirm-bu
Das Königspaar Günter Bleifeld und Brigitte Wagner stand im Mittelpunkt der Haverter Kirmes. Foto: agsb

Selfkant-Havert. Die Odilia-Kirmes der St.-Johannes-von-Nepomuk-Schützenbruderschaft Havert begann mit der „Nightshift Party” als Schaumparty im Festzelt.

Hier war die Stimmung wie immer bei diesem Ereignis bestens, jung und alt hatten nichts gegen die weiße Schaumpracht, im Gegenteil: Dies Schaumparty ist ein Erlebnis der besonderen Art, ist eine der Attraktionen in der Partyszene im Selfkantland.

Am Samstagnachmittag stand mit dem traditionellen Großen Zapfenstreich ein weiterer Höhepunkt an, das Königspaar Günther Bleifeld und Brigitte Wagner präsentierten sich zum ersten Male offiziell im Mittelpunkt. Am Abend sorgte der Kirmesball für beste Kirmesstimmung.

Am Kirmessonntag gab es vor dem Festzug einen Regenguss über Havert, der Himmel verkündete zunächst nichts Gutes. Jedoch dann vertrieb die Sonne das schwarze Unheil und wie auf Knopfdruck setzte sich die Dorfbevölkerung in Bewegung.

Ziel war das Königshaus am Ortseingang, die Massen strömten die Hauptstraße herunter, um die große Parade mitzuerleben. In Stein startet traditionell der Sonntagsfestzug, hier waren mit dabei auch die befreundeten Bruderschaften aus Schalbruch und Isenbruch mit ihren musizierenden Vereinen. Ferner wurde die Bruderschaft aus Gillrath begrüßt.

Das Königspaar Günther Bleifeld und Brigitte Wagner stand erneut im Mittelpunkt und erhielt viel Beifall bei der ersten Parade vor dem Lokal Donners. Auch Prinz Dirk Gorissen im schicken Anzug war gestylt, fühlte sich wie ein echter Prinz. In Stein standen ebenfalls viele am Straßenrand und applaudierten den Majestäten.

Als der Festzug nach dem langen Fußmarsch den Ortseingang von Havert erreichte, stimmte der Anblick fröhlich, denn man blickte auf eine bunte Menschenmenge. Nach der Parade und dem Festzug durch Havert gab es beste Klänge im Festzelt von „Sang- und Klanglos” - die Haverter mausern sich mehr und mehr zur festen Größe mit exzellentem Unterhaltungsprogramm.

Die Unterhaltungsband „Mosenue” sorgte am Montagabend nicht nur beim Königswalzer für den richtigen Ton. Ansonsten legt in Havert der Schützenkönig die Platten auf. Am Abend spielte jedoch „Mosenue” auf und lud beim Königsball zum Tanzen ein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert