Radarfallen Blitzen Freisteller

Die Magie der Zauberin von Oz wirkt betörend

Von: Nadine Schmitz
Letzte Aktualisierung:
Mit großem Eifer und mit geko
Mit großem Eifer und mit gekonntem Tanz gingen in der voll besetzten Aula in Hückelhoven die Mädchen und der eine Junge ans Werk, um „Die Zauberin von Oz” vorzustellen. Es wurde ein Volltreffer. Foto: Kerkhoff

Kreis Heinsberg. Eine vollbesetze Aula, über 200 Mitwirkende, stolze Mamas, Papas, Omas und Opas und eine zauberhaft begeisterte Stimmung mit viel Beifall. Das Ballettstudio Schwanensee hat in der Aula die Ballettaufführung „Die Zauberin von Oz” gezeigt.

„Ich bin so glücklich darüber, dass endlich die Aufführung stattfindet. Wir alle, die Eltern und ich freuen uns für die Kinder”, so Trainerin Angela Kus. Nach den Erfolgen der vergangenen Vorführungen hat auch die fünfte Produktion des Ballettstudios Schwanensee unter der künstlerischen Leitung von Angela Kus die Zuschauer entzückt und war ein voller Erfolg für alle Beteiligten.

Unter den 260 Mitwirkenden sind die Jüngsten drei Jahre und die ältesten Tänzerinnen fast 60 Jahre alt. Auch ein Junge hat mitgetanzt. Ein Jahr lang haben sich die kleinen und großen Schülerinnen und ein Schüler auf ihren Auftritt vorbereitet. Aber auch den vielen Helfern bedeutet ein Erfolg der Aufführung eine Bestätigung für die lange Arbeit.

Die farbenfrohen und ideenreichen Kostüme wurden von vielen Elternteilen, Großmüttern, Schülerinnen und der künstlerischen Leiterin Angela Kus selber geschneidert und genäht.

Auch für den reibungslosen Ablauf vor und während der Show sorgten die Eltern der Kinder. Sie schminkten, halfen beim Umziehen, und betreuten die jungen Ballerinas.

Angela Kus kümmerte sich in der Pause um ihre Schützlinge, die hinter der Bühne auf ihren Einsatz warteten. Doch nach dem ersten Teil musste improvisiert werden. „Toto, unser Hund, ist krank geworden. Sie kann nicht mehr weitermachen und muss nach Hause”, so Angela Kus. „Charlotte hat so oft zugeguckt, sie kennt die Rolle, das schafft sie”, schlug eine von Kus Helferinnen vor.

Kus informierte das Publikum über den Vorfall, und von den restlos besetzten Stühlen wurde zur Ermutigung für den „neuen” Toto sdhr heftig geklatscht.

Alles klappte, als wäre nichts vorgefallen. „Die Zauberin von Oz” sorgte auch nach der Pause für genauso viel Beifall wie zuvor.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert