Die Grünen wagen eine Rafting-Tour auf der Rur

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Der Kreisverband von Bündnis 90 / Die Grünen möchte sich in der Endphase des Kommunalwahlkampfes hautnah mit dem Thema Gewässerschutz und dem damit möglichen sanften Tourismus im Kreis Heinsberg auseinander setzen.

An den heimischen Flüssen gebe es eine Vielzahl historischer und naturräumlicher Besonderheiten, die für die Naherholung und zur Steigerung des sanften Tourismus besonderen Wert hätten. Darum müsse der Kreis Heinsberg seine natürlichen Flusslandschaften erhalten beziehungsweise wieder herstellen.

Die Grünen fordern deshalb eine weitgehende Renaturierung der Wurm von Übach-Palenberg und Geilenkirchen bis zur Mündung in die Rur. Für die Rur im unteren Verlauf bis zur niederländischen Grenze treten die Grünen für den Rückbau der beiden Steilwehre bei Orsbeck und Karken ein. Eine weitere Renaturierung und naturnahe Umgestaltung sowie eine Aktivierung der Altarme sei vorzunehmen. Dadurch könnten zusätzliche Überschwemmungsflächen geschaffen und Siedlungsflächen vor Hochwasser besser geschützt werden.

Die Grünen wollen erleben, dass die Rur nicht nur ein Paradies für Angler, Radfahrer und Wanderer ist, sondern dass man sich auch auf die „schwankenden Bretter” eines „Schiffes” begeben und miterleben kann, wie warm, liebenswert und sauber das Wasser ist. Sie veranstalten deshalb am Samstag, 15.August, eine Rafting-Tour auf der Rur. Die Tour beginnt um 16 Uhr an der Rurbrücke in Hückelhoven-Hilfarth. Mit im Boot sind: die Grünen Bundestagsabgeordneten Bärbel Höhn und Bettina Herlitzius und die Grüne Landtagsabgeordnete Ruth Seidl aus Wassenberg.

Weiter nehmen teil: Maria Meurer, Landratskandidatin, und Gisela Johlke, Direktkandidatin der Grünen für den Bundestag. Auch die Grünen Bürgermeisterkandidatinnen Christel Honold-Ziegahn aus Erkelenz und Eleonore Zimmermann aus Wegberg wollen sich aufs Wasser trauen. Anschließend gibt es ab 19 Uhr ein gemütliches Beisammensein auf dem Nabu-Gelände in Wegberg-Wildenrath, zu dem interessierte Bürger eingeladen sind.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert