Die Geschichte der Stadt lebendig halten

Letzte Aktualisierung:
was-heimatverein-bu
Jubilarehrung des Heimatvereins Wassenberg bei der Jahreshauptversammlung: Käthe Roeben und Käthe Vernoy mit Sepp Becker und dem Ehrenvorsitzenden Karl-Heinz Geiser. Foto: Walter Brehl

Wassenberg. Zur Jahresversammlung in der „Rennbahn” begrüßte Vorsitzender Sepp Becker 40 der etwa 380 Mitglieder des Heimatvereins Wassenberg. Im Jahresrückblick von Bedeutung war eine Satzungsänderung mit Vorstandserweiterung: Walter Brehl, der Radwanderwart des Vereins, ist jetzt ordentliches Mitglied.

Neben Wanderungen, Tagesfahrten unter verschiedenen Aspekten und Radtouren mit Begleitprogramm, gab es im vergangenen Jahr wieder zahlreiche Vorträge, die gut besucht wurden. Höhepunkt war der „Plattdütsch-Oavend” in der Begegnungsstätte, der sich seit Jahren der heimischen Muttersprache widmet und auf ungeheure Resonanz auch über Wassenberg hinaus stößt. Ein besonderer Dank galt dem jahrelangen Begründer und Leiter Karl Lieck, der wegen Erkrankung seine Aufgabe an Walter Bienen übertrug.

Berichtet wurde in der Jahresversammlung über die verschiedenen Konzeptvorschläge seitens des Heimatvereins bei der Gestaltung des gemeinsamen Tourismuskonzeptes mit der Gemeinde Roerdalen. Ein neues Wanderwegenetz wurde und wird gemeinsam mit den Städten Wegberg, Roerdalen und Roermond erstellt. Der Heimatverein Wassenberg ist daran durch Sepp Becker und Wanderwart Hermann Schwippert beteiligt. Sehr gut angenommen wird der neue Rundwanderweg im Stadtgebiet mit historischen Bezügen, an dessen Gestaltung Sepp Becker und Hanns Heidemanns neben dem städtischen Bauhof maßgeblichen Anteil haben.

Im zweiten Halbjahr 2011 gibt es einen Vortrag „Historie Meinweg” von Leo Reyrink vom Naturpark Schwalm-Nette in der Burg Wassenberg, in der im Jahre 1962 der Naturpark Schwalm-Nette auch offiziell aus der Taufe gehoben wurde. Die übrigen Regularien der Jahresversammlung gingen glatt über die Bühne, mit einem besonderen Dank an Agnes Basten für ihre saubere Kassenführung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert