Der Mann der Finanzen ist auch Feinschmecker

Von: bast
Letzte Aktualisierung:
erk-kämmerer-bu
Bürgermeister Peter Jansen, Norbert Schmitz als Nachfolger des scheidenden Kämmerers Joseph Grün sowie der Erste Beigeordnete der Stadt Erkelenz, Dr. Hans-Heiner Gotzen Foto: Bodo Strickstrock

Erkelenz. Viele Mitarbeiter, Wegbegleiter, Freunde, Bekannte und natürlich die Familie machten dem aus dem aktiven Dienst bei der Stadt Erkelenz scheidenden Kämmerer Joseph Grün jetzt in einer Verabschiedungsfeier die Aufwartung, hatten Geschenke dabei und drückten ihm die Hand.

Für den zwar anwesenden, aber durch ärztliche Weisung nach einer Operation zum Schweigen verurteilten Bürgermeister hatte der Erste Beigeordnete Dr. Hans-Heiner Gotzen die Amtskette umgelegt und verlas die Rede, die eigentlich der Chef selbst, der einmal sein Auszubildender war, halten wollte.

Darin war nochmals aufgelistet, dass Joseph Grün am 1. Juli 1965 als Verwaltungsangestellter in die Dienste der Stadt Erkelenz trat. Mehrere Laufbahnlehrgänge Förden mittleren und gehobenen nichttechnischen Dienst absolvierte er, leitete zunächst das Wohnbau- und Wirtschaftsförderungsamt und wurde bald auch Vertreter des Kämmerers. Seit dem 1. März 1990 hatte Grün dann die Leitung der Stadtkämmerei.

Es gab noch weitere Aufgaben für ihn, die Dr. Gotzen aufzählte, wie die kaufmännische Leitung der Abwasserreinigungsanlage und Erledigung von Aufgaben der Meyer-Stiftung sowie bei der Grundstückentwicklungsgesellschaft der Stadt. Auf einer Leinwand waren zahlreiche Stationen seines Wirkens im Bild festgehalten zu sehen.

Auch für die Stadt Erkelenz waren die Zeiten nicht immer rosig, aber - das wurde besonders betont - die großen Fachkenntnisse und das geschaffene Vertrauen in seine Arbeit machten die Amtszeit von Joseph Grün zu einer erfolgreichen Zeit für die Erkastadt.

„Joseph Grün hat das Schiff gut durch alle Wetter geführt” lautete das Lob, das ihm gezollt wurde. Dass Erkelenz in der aktuellen Krise im kommunalen Vergleich noch sehr gut dasteht, sei auch sein Verdienst. Es gab Blumen für Ehefrau Helmi und Gruß- und Dankworte des Hückelhovener Stadtkämmerers Helmut Holländer und auch von Anne Dullies.

Gleichzeitig wurde auch der Nachfolger Norbert Schmitz vorgestellt, der nach Studium auch bereits in der Kämmerei der Stadt arbeitet. Bürgermeister und Beigeordneter betonten, sicher zu sein, dass sie den „fachlich Besten” gefunden hätten, der auch die neuen Anforderungen meistern könne.

Kleine Episode am Rande: Joseph Grün, kein Kind von Traurigkeit, aber auch ausgesprochener Gourmet, erhielt von Helmut Holländer einen Gutschein über ein Essen, selbstverständlich in einer guten Hückelhovener Adresse.

Für die Erkelenzer Amtsleiter, die ein gleiches Geschenk beschlossen hatten, überreichte Heinz-Josef Lenzen diesen - mit dem ausdrücklichen Hinweis, er solle in einem Erkelenzer Restaurant eingelöst werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert