Der Kirchenchor Cäcilia Katzem bereitet sich auf sein Jubiläum vor

Von: dn
Letzte Aktualisierung:
Als der Katzemer Kirchenchor C
Als der Katzemer Kirchenchor Cäcilia 1981 sein 80-jähriges Bestehen unter der Leitung von Josef Schüller feierte, kannte er das genaue Gründungsjahr noch nicht. In diesem Jahr feiert er sein 125-jähriges Bestehen. Inzwischen ist er mit dem Lövenicher Kirchenchor fusioniert. Foto: Dahmen

Erkelenz-Katzem. Seit 125 Jahre pflegt der Kirchenchor Cäcilia Katzem die Chormusik zur Ehre Gottes und zur Freude der Mitmenschen. Einem besonderen Umstand ist es zu verdanken, dass das Gründungsjahr erst bei Nachforschungen 1992 in der Lövenicher Dorfchronik entdeckt wurde.

Bis dahin waren die Sängerinnen und Sänger nach mündlicher Überlieferungen von einem Gründungsjahr um 1901 ausgegangen und feierten deshalb 1981 das 80-jährige Bestehen mit großem Programm.

Umso größer war die Überraschung, als das Gründungsjahr 1887 bekannt wurde. Katzem hatte in der Zeit von 1861 bis 1864 eine Kirche gebaut und wurde am 2. Februar 1864, kurz vor der Einweihung der Kirche am 16. März 1864, zur selbstständigen Pfarre erhoben. Da lag es nahe, den Gottesdienst durch Gesänge festlicher zu gestalten.

Die Gründung des Kirchenchores kam zu einer Zeit der cäcilianischen und der kirchenmusikalischen Reformbewegung. Wesentlichen Anteil daran hatte der katholische Kirchenmusiker und Komponist Franz Nekes (1844 bis 1927), der von 1861 bis 1887 in der Gemeinde Gerderath als Priester wirkte.

Auf Betreiben von Franz Nekes wurden etliche Pfarrcäcilienchöre in der Umgebung ins Leben gerufen, darunter auch der Kirchenchor Katzem. Über diesen Chor berichtet die Lövenicher Dorfchronik in vielen Beiträgen über Auftritte, Konzerte, Familienfeiern, Ausflüge, von Theateraufführungen bis hin zu karnevalistischen Veranstaltungen. Diese Vielseitigkeit prägte in den Jahrzehnten auch das kulturelle Leben in der Katzemer Dorfgemeinschaft.

Der älteste Nachweis über den Katzemer Kirchenchor ist vom 24. November 1937. Da heißt es: „Ein Ehrentag für die Pfarre und ganz besonders für den Kirchenchor war der vergangene Sonntag, der das 50-jährige Jubelfest des Chores brachte. Die Feier blieb auf eine rein kirchliche beschränkt ? Zur bleibenden Erinnerung an den schönen Tag hatten die Frauen und Jungfrauen der Pfarre eine kunstvoll gestickte Fahnenschleife angefertigt, die Pfarrer Jerusalem in feierlicher Weise weihte und sie der Fahne anheftete ?”

Inzwischen ist die Zeit eine andere geworden und die Menschen haben sich in der hektischen und hoch technisierten Welt auch verändert. Die Chöre kämpfen heute wegen sinkenden Zahlen an Sängerinnen und Sänger ums Überleben. So erging es auch dem Katzemer Kirchenchor. Deshalb fusionierte er 2006 mit dem Kirchenchor Cäcilia Lövenich zum Cäcilienchor Katzem-Lövenich, und das mit gutem Erfolg.

Das Jubiläum ist in diesem Jahr ein besonderer Höhepunkt in der Chorgemeinschaft, der gebührend gefeiert wird. Die Vorbereitung sind dazu bereits angelaufen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert