Kreis Heinsberg - Das Sportabzeichen ist beliebt in den Schulen

WirHier Freisteller

Das Sportabzeichen ist beliebt in den Schulen

Von: disch
Letzte Aktualisierung:
16233108.jpg
Aktive und erfolgreiche Schulen wurden belohnt: Die Siegerehrung zum gemeinsamen Sportabzeichen-Wettbewerb von Kreissportbund und Kreissparkasse fand am Mittwoch in Heinsberg statt. Foto: defi

Kreis Heinsberg. Das Sportabzeichen erfreut sich bei den Schulen im Kreis Heinsberg nach wie vor großer Beliebtheit. Denn während die Gesamtzahl der erfolgreichen Sportabzeichenprüfungen im vergangen Jahr nach einer ersten Bilanz von 6000 auf 5500 zurückgegangen ist, stieg die Zahl der Schülerinnen und Schüler, die das Sportabzeichen erlangt haben, leicht auf 4100 an.

Dies wurde am Mittwoch in Heinsberg bei der Siegerehrung zum Sportabzeichen-Wettbewerb 2017 bekannt. Der Wettbewerb war als gemeinsames Projekt des Kreissportbundes und der Kreissparkasse erstmals im Jahr 2012 ausgeschrieben worden.

„Gerade in Zeiten der Digitalisierung ist es vor allem wichtig, jungen Menschen in der Breite den Spaß an sportlicher Aktivität näherzubringen“, sagte Hans-Werner Klems, Filialdirektor der Kreissparkasse und Gastgeber zur Siegerehrung. Damit erfülle der Wettbewerb in den Schulen eine entscheidende Aufgabe und gebe nachhaltige Impulse für den Breitensport. „Von den sozialen Aspekten, die der Sport liefern könne, einmal ganz abgesehen. Damit habe der Wettbewerb eine wichtige Funktion.

Dank an die Lehrkräfte

Den Dank des Kreissportbundes an die Lehrkräfte, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglichen würden, solche Leistungen zu bringen, sprachen KSB-Geschäftsführer David Rosenkranz und KSB-Sportabzeichenbeauftragter Klaus Frese aus. Das Sportabzeichen sei wichtig für den Breitensport, aber vor allem auch für die Persönlichkeitsentwicklung der Schülerinnen und Schüler.

An die auf den Rängen eins bis fünf platzierten Schulen (das Ergebnis wurde ermittelt nach der Zahl der erreichten Sportabzeichen im Verhältnis zur Schülerzahl) wurden als Belohnung Einkaufsgutscheine für lokale Sportgeschäfte in einem Gesamtwert von 3000 Euro überreicht.

Die besten Grundschulen: 1. Grundschulverbund Karken/Kempen (92,17 ), 2. Gemeinschaftsgrundschule Am Beeck­bach Wegberg-Beeck (80,99 ), 3. Katho­lische Grundschule Birgelen (72,86 ), 4. Franziskusschule ­Erkelenz (72,29 ), 5. Katholische Grundschule Myhl (65,89 ).

Das Klassement bei den weiterführenden Schulen: 1. Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg (83,44 ), 2. Städtische Realschule Heinsberg (45,84 ), 3. Sekundarschule Haaren (44,61 ), 4. Städtische Realschule Hückelhoven (41,65 ), 5. Bischöfliches Gymnasium St. Ursula Geilenkirchen (34,94 ).

Neuauflage in 2018

Den Sportabzeichen-Wettbewerb für Schulen um den Konstantin-Reifferscheidt-Preis – benannt nach dem früheren Ehrenvorsitzenden des Kreissportbundes – soll es auch 2018 wieder geben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert