Kreis Heinsberg - Das Rüstzeug vermittelt zum Führen eines Trupps

alemannia logo frei Teaser Freisteller

Das Rüstzeug vermittelt zum Führen eines Trupps

Letzte Aktualisierung:
Eine besondere Auszeichnung fÀ
Eine besondere Auszeichnung für die Lehrgangsbesten: Kreisdirektor Peter Deckers (r.) und Kreisbrandmeister Karl-Heinz Prömper (l.) zeichneten Tobias Hensen, Florian Jöris, Nico Schmitz (v.r.) aus. Fotos (2): CvdSt Foto: CvdSt

Kreis Heinsberg. „Die Mühen der letzten Wochen haben sich für Sie und ich denke auch für Ihre Stadt oder Gemeinde gelohnt, denn durch den erfolgreichen Abschluss des Truppführerlehrganges haben Sie die Befähigung erworben, in Ihren Einheiten Führungsaufgaben zu übernehmen.”

Mit diesen Worten bedankte sich Kreisdirektor Peter Deckers bei den Teilnehmern des 47. Truppführerlehrgangs der Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Heinsberg.

Zum Lehrgangsabschluss konnte Kreisbrandmeister Karl-Heinz Prömper im großen Sitzungssaal der Kreisverwaltung in Heinsberg nicht nur den Kreisdirektor, sondern auch zahlreiche Vertreter des Kreises und der Städte und Gemeinden begrüßen. In über 100 Stunden theoretischer und praktischer Ausbildung über einen Zeitraum von zwei Monaten wurde zwei Teilnehmerinnen und 28 Teilnehmern das nötige Rüstzeug zum Führen und Leiten eines selbstständigen Trupps in der Freiwilligen Feuerwehr vermittelt.

Karl-Heinz Prömper sprach dem Lehrgangsleiter, Stadtbrandinspektor Michael Meyer, und dessen Stellvertreter, Stadtbrandinspektor Klaus Peters, sowie allen Ausbildern für die über den üblichen Feuerwehrdienst hinausgehenden geleisteten Stunden Dank und Anerkennung aus.

Nun sei die Zeit gekommen, mit dem vermittelten Fachwissen Führungsaufgaben und Verantwortung im Feuerwehrdienst zu übernehmen, erläuterte Prömper den Lehrgangsteilnehmern die Bedeutung dieses absolvierten Lehrgangs. Ebenfalls würdigte der Kreisbrandmeister in seiner Rede die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Ordnungsamtes des Kreises Heinsberg.

Lehrgangsbeste ausgezeichnet

Zu den ersten Gratulanten gehörte Kreisdirektor Peter Deckers, der den drei Lehrgangsbesten Nico Schmitz, Tobias Hensen und Florian Jöris neben ihrem Zeugnis einen Buchband im Namen des Landrats überreichen konnte. Darüber hinaus erhielten sie ein Jahresabo der Feuerwehr-Fachzeitschrift „Der Feuerwehrmann” vom Kreisfeuerwehrverband.

Alle 30 Teilnehmer erfolgreich

Klaus Peters konnte mit Stolz und Freude verkünden, dass alle 30 Teilnehmer den Lehrgang mit Erfolg abgeschlossen hätten. Er ermahnte aber auch die frischgebackenen Truppführer dazu, sich immer weiterzubilden und Erfahrungen zu sammeln. Schließlich überreichten Peter Deckers und Karl-Heinz Prömper die Truppführerzeugnisse auch an an die übrigen Lehrgangsteilnehmer.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert