Das Konzert der Schüler gibt Anlass zu Hoffnung

Letzte Aktualisierung:

Heinsberg. „Musik erleben - Kultur verstehen”: Die Schülerkonzerte am Kreisgymnasium Heinsberg leisten einen klangvollen Beitrag zur musikalischen und kulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen.

Ob Lehrplan unterstützende Musikaufführungen in den Jahrgangsstufen oder Darbietungen des Schulorchesters - dieses dritte Konzert, gestaltet als Frühlingskonzert, bietet sowohl Schülern als auch den Familien spannende musikalische Erlebnisse rund um Kunst und Kultur.

Die Streicherklasse der Sextaner begann mit Summer breeze, und In a garden. Damit zeigten die Jüngsten eindrucksvoll, was sie schon gelernt haben. Auch die Quintaner, die sich mächtig ins Zeug legten mit Sad movie und dem flotten Kingston Kalypso zeigten schon beträchtliche musikalische Fortschritte. Die Instrumentalpraktische Klasse der Quartaner spielte nach einem kleinen Bühnenumbau Blues Band, danach kamen die Musiker des Schulorchesters dazu. Mit beachtlicher Klangfülle wurde Symphonie Nr. 40, das Allegro molto (nach W. A. Mozart) dargeboten. In einem Vortrag des sich noch im Aufbau befindlichen Schulorchesters wurde der Triumphmarsch (nach Verdi) zu Gehör gebracht.

Bilder aus dem Film

Der Instrumentalkurs der Oberstufe, spielte mit Begleitung und Rhythmusgruppe Pirates Of The Caribbean, dazu wurden an einer Leinwand Bilder aus dem gleichnamigen Film gezeigt. Alle Beiträge standen unter der Leitung von Luis Andrade.

Der Vokalpraktische Kurs der Q 1 sang überzeugend einige Titel aus seinem umfangreichen Programm. Die 31 Sänger treffen sich einmal wöchentlich zum Singen , und kommen als „Jugendchor” ganz flott aufgestellt daher. Zum Vortrag kamen Songs aus den 60er- und 70er-Jahren wie beispielsweise Singing all together, California dreaming, The lion sleeps tonight und Can you feel the love tonight. Zum Abschluss des Konzertes heizte das Jazz-Ensemble des Kreisgymnasiums mit fetzigen Titeln noch einmal kräftig ein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert