Radarfallen Blitzen Freisteller

Das Hoffest bringt die Kandidaten zum Kochen

Letzte Aktualisierung:
6208697.jpg
Am Sonntag geht es beim Hoffest auch um den Großen Preis von Heinsberg: Im Foyer des Kreissparkassengebäudes in der Heinsberger Innenstadt wird eine große Rennbahn für die Stockcarrennen aufgebaut.
6209400.jpg
Auch „more – moments to remember rock, pop, classics“ ist beim Hoffest dabei: Rock- und Popklassiker wird die Band am Sonntag auf dem Klosterplatz in Heinsberg präsentieren.

Kreis Heinsberg. Die Kreisstadt steht am kommenden Wochenende, am 14. und 15. September, ganz im Zeichen vom „Buure Maat“, der am Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr viele Besucher in die Heinsberger City ziehen dürfte.

Die Kreissparkasse Heinsberg veranstaltet aus diesem Anlass gemeinsam mit Partnern – darunter der Zeitungsverlag ­Aachen – am Sonntag von 13 bis 20 Uhr ein Hoffest auf dem Klosterplatz, der unmittelbar am modernen Sparkassen-Neubau zu finden ist.

„Das Hoffest auf dem im letzten Jahr offiziell eröffneten Klosterplatz bietet Unterhaltung und Infotainment für jedermann. Nahezu alle, die im Haus der Kreissparkasse ,wohnen‘, beteiligen sich mit Angeboten oder Aktionen. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall“, erklärte Josef Füßer, Marketing-Direktor der Sparkasse.

Die Kreissparkasse Heinsberg kooperiert bei diesem Fest nicht nur mit dem Zeitungsverlag ­Aachen, sondern auch mit NEW / West, ­Bäcker Dick – Back Café Haus, Steinborn Optik, Humanita Pflege und Betreuung, Deniz Tezel Friseure sowie Glashaus (Bar – Lounge – Restaurant – Event). Angesagt sind Live-Musik, Interviews, Glücksrad, ein großes Gewinnspiel, Sonnenbrillen-Aktion und Sehtest, Hairstyling und spannende Stockcar-Rennen.

Live-Musik und Talkrunden

Für die Live-Musik beim Hoffest sorgen gleich drei Bands: Auf einer Bühne werden die Big Band „Four and Four“ (13 Uhr), „Blue Note“ mit Jazz (15 Uhr) und „more – moments to remember rock, pop, classics “ (18 Uhr) auftreten. Der Zeitungsverlag Aachen erwartet interessante Gesprächspartner zu Talkrunden mit Regional­redakteur Dieter Schuhmachers. So haben sich für 14 Uhr der Heinsberger Bürgermeister Wolfgang Dieder, Peter Gering, der Vorsitzende des Gewerbe- und Verkehrsvereins Heinsberg, und Kreislandwirt Hans-Gerd Joeris angesagt. Dabei steht natürlich Heinsberg im Blickpunkt: Wie beim „Buure Maat“ wird der thematische Bogen geschlagen von der attraktiven Einkaufsstadt bis zur landwirtschaftlich geprägten Kommune.

Stimmungsbild vor der Wahl

Eine Woche vor der Bundestagswahl wird um 15.30 Uhr im Gespräch mit den Direktkandidaten Wilfried Oellers (CDU), Norbert Spinrath (SPD), Linus Stieldorf (FDP) und Hans Josef Dederichs (Grüne) das politische Stimmungsbild in der Region beleuchtet. Dabei geht es um Eindrücke aus dem Wahlkampf ebenso wie um Prognosen für den „Urnengang“ sieben Tage später. Doch damit nicht genug: Die vier Bundestagskandidaten werden auch in einer Form aktiv zu sehen sein, wie sie – zumindest in der Öffentlichkeit – so vereint noch nie zu erleben waren: Gemeinsam mit Helmut Wolf und Daniel Windelen vom Glashaus werden Oellers, Spinrath, Stieldorf und Dederichs als Köche in Aktion treten. Auf dem Speiseplan steht – passend zum „Buure Maat“ – ein typisches Bauerngericht. Mal schauen, welche Figur die Politiker in Kochschürzen abgeben werden...

Das neue Sparkassengebäude an historischer Stätte ist das zentrale Thema beim Talk um 17 Uhr mit dem Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse, Thomas Pennartz, dem Architekten Michael Dörstelmann sowie – stellvertretend für die Mieter in diesem Gebäudekomplex – Uwe Steinborn (Steinborn Optik) und Jürgen Dick (Bäcker Dick).

Stockcar-Rennen auf großer Bahn

Um 18 Uhr wird der Sieger des ­Großen Preises von Heinsberg feststehen. Dieser wird ab 13 Uhr ermittelt bei Stockcar-Rennen auf ­einer großen Bahn, die im Foyer der Kreissparkasse aufgebaut wird. Dabei werden Rennsieger, Stundensieger und Tagessieger ermittelt und mit Gutscheinen für ihre Erfolge belohnt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert