Bürgersolarstrom erfreut sich einer großen Resonanz

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Von einer „erfreulich großen Resonanz” berichtete am Dienstag die Bürgersolarstrom im Kreis Heinsberg eG.

Der Wunsch nach Kapitalanteilen sei größer gewesen als das zu zeichnende Eigenkapital. So habe der Vorstand in einer Verlosungsaktion ermitteln müssen, wer wie viele Anteile bekomme. D

emnach erhalten alle 84 Interessenten die Mindestzuteilung in Höhe von jeweils 3000 Euro. Unter den 28 Interessenten für eine höhere Beteiligung wurde über die Zuteilung im Losverfahren entschieden. Insgesamt konnten so die geplanten 333.000 Euro, dies sind knapp 25 Prozent der Gesamtinvestition, vollständig platziert werden.

Auf den drei Dächern kreiseigener Liegenschaften sind die Bauarbeiten weit vorangeschritten. Die Anlage auf dem Dach der Straßenmeisterei in Scheifendahl ist fertig und in Betrieb. Die Standorte in Heinsberg und Geilenkirchen befinden sich auf Schuldächern. Dort werden die Module in den Ferien montiert, um den Schulbetrieb nicht zu stören.

Die Gesellschaft plant am 25.August eine Informationsveranstaltung für alle, die Anteile gezeichnet haben. Dabei wird über die Technik von Solaranlagen sowie ihre Einbindung ins Netz ebenso berichtet wie über gesellschaftsrechtliche Aspekte und über steuerliche Besonderheiten der Beteiligung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert