Bürgerbeiräte: Von erster Erfahrung profitieren

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz-Kuckum. Die Interessengemeinschaft Umsiedlung bereitet die Bildung der Bürgerbeiräte in den Ortschaften Keyenberg, Kuckum, Berverath sowie Unter- und Oberwestrich vor, zu deren Wahlen die betroffenen Bürger im Frühjahr aufgerufen sind. Der Bürgerbeirat soll die geplante Umsiedlung der Ortschaften begleiten und die Interessen der Bürger bei den Verhandlungen vertreten.

Nach der offiziellen Information der Bürger in der Keyenberger Mehrzweckhalle durch die Stadt lädt die IG Umsiedlung am Dienstag. 18. Januar, um 19.30 Uhr in den Kuckumer Pfarrsaal ein, wo über die Voraussetzungen für eine Mitarbeit im Beirat, dessen rechtliche Stellung gegenüber Rat und Verwaltung sowie die Einflussmöglichkeiten bei den Entschädigungsverhandlungen informiert werden soll.

Auch sollen der zeitliche Aufwand der Arbeit im Bürgerbeirat und letztendlich die tatsächlichen Möglichkeiten des Bürgerbeirates zur Sprache kommen. Schon jetzt haben die Betroffenen klare Vorstellungen davon, wie die Umsiedlung bewerkstelligt werden soll.

Ein Vorteil sei dabei, dass der neu zu wählende Bürgerbeirat von den Erfahrungen der Bürgerbeiräte Immerath und Borschemich profitieren kann, wie Franz Josef Dederichs von der IG Umsiedlung betont. „Wir sind sehr froh, mit der Vorsitzenden des Beirates Immerath, Lützerath und Pesch, Gisela Berger und dessen Mitgliedern Alfred Ottlick und Hans-Walter Corsten sowie den Mitgliedern des Beirates Borschemich, Rainer Beeck, Thomas Hintzen und Gerhard Knoor, sechs in der Umsiedlung erfahrene Personen als Referenten gewonnen zu haben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert