Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Brendt wechselt beim SV Roland Millich die Position

Letzte Aktualisierung:
hück-roland-bu
Langjährige Mitglieder wurden auf der Jahresversammlung beim SV Roland Millich geehrt. Foto: Koenigs

Hückelhoven-Millich. Der SV Roland Millich hat wieder einen kompletten Vorstand. „Der Neuanfang ist gemacht”, freute sich Frank Blume, der zusammen mit Roland-Urgestein Karl-Heinz Brendt viel Zeit investiert und großes Engagement gezeigt hatte, um das Vereinsschiff vor dem Sinken zu bewahren.

Denn erster und zweiter Vorsitzender sowie Finanzverwalter waren während der Amtszeit zurückgetreten. Karl-Heinz Brendt „wechselt” nach 43 Jahren als Geschäftsführer die Position: Er steht jetzt an der Spitze des Vereins.

In geheimer Wahl setzte sich Brendt mit 32:7 Stimmen gegen den ehemaligen Jugendleiter Gerd van den Berg durch. Zweiter Vorsitzender ist wieder Michael Rapp, der gegen van den Berg mit 24:5 Stimmen gewann.

Neue erste Geschäftsführerin ist Monika Hörig, zu ihrem Stellvertreter wurde Stanislaw Makarov aus der ersten Mannschaft des SV Roland gewählt. Frank Blume ist neuer Finanzverwalter, Monique Twine und Günter Braun sind weiter als Platzkassierer tätig. Dieter Hempel und Theo Rütters gehören dem Ältestenrat an.

Bestätigt wurde der Jugendvorstand mit Ralf Laumen, Helmut Brandt und Harald Krings. Die 44 Versammlungsteilnehmer - insgesamt gehören dem SV-Roland 142 erwachsene Mitglieder an - schenkten dem „alten” Vorstand großes Vertrauen. Obwohl kein Finanzbericht vorgelegt werden konnte, wurde der Vorstand bei vier Gegenstimmen entlastet.

Karl-Heinz Brendt will im neuen Amt versuchen, das Rolandschiff in ruhigeres Fahrwasser zu führen. „Ich hoffe, dass alle mitmachen”, sprach er auch den sportlichen Bereich an. Die erste Mannschaft kämpft erneut um den Klassenerhalt in der Kreisliga A; der neue Trainer Gino Pacilli soll es mit seinem Team richten. Die Zweitvertretung belegt in der C-Liga-Gruppe 2 Platz neun.

Als Torschützenkönige der vergangenen Saison wurden Dima Widerkehr (ersten Mannschaft) mit acht Treffern und Wladimir Leichtling (Zweitvertretung) mit 24 Treffern hervorgehoben. Die Dorfmeisterschaft, das Krings-Gedächtnisturnier, der Martinszug und das Seniorentreffen gehören beim SV Roland mittlerweile zu den Traditionsveranstaltungen.

Die Jugendabteilung ist wieder im Aufwind. 115 Kinder und Jugendliche spielen in sieben Mannschaften; Aushängeschild sind die D-Junioren. „Fußball hört nicht an der Rasenkante auf”, formulierte Ralf Laumen treffend. So hatte man das DFB-Mobil zu Gast und auch zwei Förderpreise bekommen. Die Abteilung ist beim DFB-Vereinswettbewerb 2011 dabei, die Trainerausbildung und Weiterbildung ist ein Schwerpunkt. Dieter Kampmann beantragte, die Satzung zu überarbeiten und der Vereinssituation anzupassen.

Angenommen wurde auch ein Antrag, der vorsieht, aus jeder Seniorenmannschaft, die am Spielbetrieb teilnimmt, einen Akteur zu bestimmen, der an Vorstandssitzungen teilnehmen darf.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert