BKK Euregio unterstützt Prostatakrebs-Selbsthilfe

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Die Prostatakrebs-Selbsthilfegruppe Heinsberg wird mit finanzieller Unterstützung der BKK Euregio das Projekt „Haltungs- und Bewegungsförderung des Beckenbodens für Erwachsene zur Stimulierung der Kontinenz im Alltag” umsetzen.

Das Kursprojekt ist eine Gruppenmaßnahme, die nach verschiedenen Themenbereichen gegliedert ist und sowohl theoretische als auch praktische Teile umfasst. Es geht um den Erhalt der ­Beckenbodenfunktionen und um die Kontinenz sichernden Organfunktionen.

Der praktische Teil findet seinen Schwerpunkt unter anderem in der Vermittlung von Wahrnehmung der Beckenbodenspannung und Beckenbodenentspannung sowie von Bewegungsförderung mit Erwärmung, Dehnung, Mobilisation, Kräftigung und Ausdauertraining. Am Ende des Kurses sollen die Teilnehmer befähigt sein, das Gelernte in den Alltag zu integrieren und eigenverantwortlich die gesundheitsfördernden Aktivitäten fortzuführen.

Das Kursprojekt wird in der Praxis für Physiotherapie Heike Jansen und Mitarbeiter in Hückelhoven-Ratheim an der Vennstraße 55b unter der Leitung der Physiotherapeutin Marjo Hoen-Kicken vom 25. Oktober bis 20. Dezember, jeweils donnerstags, in der Zeit von 18 bis 19 Uhr stattfinden.

Die Prostatakrebs-Selbsthilfegruppe Heinsberg trifft sich an jedem dritten Dienstag im Monat um 18 Uhr im Städtischen Krankenhaus in Heinsberg (Auf dem Brand 1), so auch am 16. Oktober.

Infos gibt es bei Willi Wolters unter 02452/88918 oder Paul Prus unter 02433/952476.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert